Sponsor-Link

Hessen

Veranstaltungsbericht 25.05.2011 · Nr. 11616

Das Abendland - eine säkulare Perspektive

FRANKFURT/M. (hpd/sh) Dr. theol. Paul Schulz bestritt den letzten Frühjahrsvortrag bei den Säkularen Humanisten – Regionalgruppe Rhein-Main. Am 6. Mai stellte er seine Thesen unter dem Titel „Wir sind kein jüdisch – christlich ( – islamisches) Abendland“ vor und präsentierte erstmalig auch sein neues Projekt „Atheodoc“.

Auszeichnung 27.04.2011 · Nr. 11500

Arbeiterkinder an die Unis!

MARBURG. (hpd/hu) Den 3000. Mitstreiter wünschte Thorsten Schäfer-Gümbel der Leuchtfeuer-Preisträgerin Katja Urbatsch. Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag hielt am Dienstag (19. April) im Historischen Saal des Marburger Rathauses die Laudatio auf die Gründerin des Netzwerks "arbeiterkind.de".

Auszeichnungen 06.04.2011 · Nr. 11388

Marburger Leuchtfeuer 2011 für Katja Urbatsch

MARBURG. (hpd/hu) Katja Urbatsch erhält das "Marburger Leuchtfeuer für Soziale Bürgerrechte". Die 32-jährige Gießenerin setzt sich für gleichberechtigte Bildungschancen gerade auch von Menschen aus bildungsfernen Familien ein. Oberbürgermeister Egon Vaupel wird ihr den undotierten Preis am Dienstag (19. April) im Historischen Saal des Marburger Rathauses überreichen.

Selbstbestimmungsrecht 11.03.2011 · Nr. 11269

PID: Menschliches Leid vermindern

HESSEN. (hpd) Der Deutsche Bundestag wird am 17.03.2011 in erster Lesung über die neue Gesetzgebung zur Präimplantationsdiagnostik (PID) beraten. Vor der Entscheidung des Ethikrats, der sich mit einfacher Mehrheit für eine begrenzte Zulassung aussprach, hatte es auch Schreiben von Bischöfen gegeben, denen der HVD Hessen nun seine Position entgegen gesetzt hat.

Organisierter Humanismus 16.02.2011 · Nr. 11155

Landesverband HVD Hessen gegründet

HANAU. (hpd/hvd-h) Am vergangenen Sonntag, den 13.02.2011, fand in den Räumlichkeiten des Olof-Palme-Hauses in Hanau die Veranstaltung zur Gründung des HVD Hessen statt Der neue Verein trägt den Namen Humanistischer Verband Deutschlands, Landesverband Hessen e. V.

Veranstaltungsbericht 08.02.2011 · Nr. 11114

“Seine Ideen haben gesiegt”

FRANKFURT. (hpd) Fritz Bauer kehrte zurück in den Club Voltaire. Die Regionale Arbeitsgruppe Rhein-Main von “Gegen Vergessen – Für Demokratie” holte Ilona Ziok, Regisseurin des Dokumentarfilms “Fritz Bauer – Tod auf Raten” für vier Filmvorführungen mit anschließendem Filmgespräch ins Rhein-Main-Gebiet.

Aktion 10^23 07.02.2011 · Nr. 11107

Nichts drin, nichts dran!

BERLIN/FRANKFURT. (hpd) Die Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP) hatte im weltweiten Verbund der Skeptiker zu einem Aktionstag gegen Homöopathie aufgerufen und auch in Frankfurt am Main und in Berlin hatten sich wackere Skeptiker und Humanisten, um im Selbstversuch die Wirkungslosigkeit homöopathischer Mittel zu beweisen.

HVD 03.02.2011 · Nr. 11091

Die Hesse komme!

HANAU. (hpd) Ein Landesverband des HVD in Hessen steht kurz vor der Gründung. Am Sonntag den 13.02.2011 werden die bisherigen Einzelmitglieder des HVD in Hessen eine Gründungsveranstaltung im Olof-Palme Haus in Hanau-Kesselstadt abhalten, um einen eigenen Landesverband zu beschließen.

Filmgespräch 29.11.2010 · Nr. 10759

Hessenpremiere der Dokumentation zu Fritz Bauer

FRANKFURT. (hpd/hu) Bei der Hessenpremiere von "Fritz Bauer - Tod auf Raten"  im Frankfurter Naxos-Kino mußten viele Besucher wegen Überfüllung abgewiesen werden: der Dokumentarfilm von Ilona Ziok weckte enormes Interesse beim Publikum, weitere Vorführungen folgen. Im Anschluß an den Film lief ein lebendiges Filmgespräch.

Kommentar 25.11.2010 · Nr. 10724

Man muß doch bloß richtig Deuten können...

HOFGEISMAR. (hpd) Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) rechnet in diesem Jahr mit fünf bis sechs Prozent weniger Kirchensteuereinnahmen als im Vorjahr. Die Pro-Kopf-Gesamtsteuereinnahmen der Landeskirche lagen 2009 bei 144 Euro. Dies geht aus einer Pressemitteilung über die derzeit tagende Kirchensynode hervor.

Veranstaltungsbericht 15.11.2010 · Nr. 10636

Bekenntnis- oder Erkenntnisunterricht?

FRANKFURT. (hpd) „Religionsunterricht an hessischen Schulen – Bekenntnis- oder Erkenntnisunterricht?“ So lautete der Titel einer Podiumsdiskussion der Säkularen Humanisten – Regionalgruppe Rhein-Main des Förderkreises der Giordano Bruno Stiftung (in Zusammenarbeit mit DiKOM e.V.) – anlässlich der Frankfurter Interkulturellen Wochen. 

Veranstaltungsankündigung 12.10.2010 · Nr. 10426

Kreuzzug und Dschihad

FRANKFURT (hpd) Welche Bedeutung haben Begriffe wie „Heiliger Krieg“, „Dschihad“ oder „Kreuzzug“ in den jeweiligen Religionen und welche politischen Auswirkungen hat dies in der Gegenwart. Mit diesen Fragen befasst sich das Bildungswerk der DFG-VK Hessen in einem Seminar am kommenden Wochenende.

Interview 18.06.2010 · Nr. 9746

Drei Fragen an... Vera Wawrzyniak

FRANKFURT. (hpd) Am Wochenende 19./20. Juni findet in Frankfurt ein Seminar statt, das Islam und Islamismus als Herausforderung für die Friedensbewegung thematisiert. Im Vorfeld stellt hpd die Referenten und ihre zentralen Thesen in Kurzinterviews vor. Veranstaltet wird die Tagung vom Bildungswerks der Deutschen Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Hessen; dort können sich Interessierte auch anmelden.

Interview 16.06.2010 · Nr. 9727

Drei Fragen an... Hidir Karademir

FRANKFURT. (hpd) Am Wochenende 19./20. Juni findet in Frankfurt ein Seminar statt, das Islam und Islamismus als Herausforderung für die Friedensbewegung thematisiert. Im Vorfeld stellt hpd die Referenten und ihre zentralen Thesen in Kurzinterviews vor. Veranstaltet wird die Tagung vom Bildungswerks der Deutschen Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Hessen; dort können sich Interessierte auch anmelden.

Interview 14.06.2010 · Nr. 9710

Drei Fragen an... Gunnar Schedel

FRANKFURT (hpd) Am Wochenende 19./20. Juni findet in Frankfurt ein Seminar statt, das Islam und Islamismus als Herausforderung für die Friedensbewegung thematisiert. Im Vorfeld stellt hpd die Referenten und ihre zentralen Thesen in Kurzinterviews vor. Veranstaltet wird die Tagung vom Bildungswerk der Deutschen Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Hessen; dort können sich Interessierte auch anmelden.

Veranstaltungshinweis 10.06.2010 · Nr. 9686

Drei Fragen an... Gernot Lennert

  FRANKFURT (hpd) Am Wochenende 19./20. Juni findet in Frankfurt ein Seminar statt, das Islam und Islamismus als Herausforderung für die Friedensbewegung thematisiert. Im Vorfeld stellt hpd die Referenten und ihre zentralen Thesen in Kurzinterviews vor. Veranstaltet wird die Tagung vom Bildungswerks der Deutschen Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Hessen; dort können sich Interessierte auch anmelden.

Veranstaltungshinweis 08.06.2010 · Nr. 9667

Drei Fragen an... Bruno Weil

FRANKFURT (hpd) Am Wochenende 19./20. Juni findet in Frankfurt ein Seminar statt, das Islam und Islamismus als Herausforderung für die Friedensbewegung thematisiert. Im Vorfeld stellt hpd die Referenten und ihre zentralen Thesen in Kurzinterviews vor. Veranstaltet wird die Tagung vom Bildungswerks der Deutschen Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Hessen; dort können sich Interessierte auch anmelden.

Veranstaltungsankündigung 01.06.2010 · Nr. 9628

Friedensbewegung und Islam

FRANKFURT (hpd) Spätestens seit dem 11. September 2001 stellen sich viele Menschen die Frage, welches Verhältnis der Islam zur Gewalt einnimmt. Mitte Juni setzt sich ein Seminar des Bildungswerks der Deutschen Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Hessen mit „Islam und Islamismus als Herausforderung für die Friedensbewegung“ auseinander.

Misshandlung 25.05.2010 · Nr. 9577

Parlament protegiert Prügel-Priester

AMÖNEBURG. (hu/hpd) Mit der Mehrheit der Christlich-Demokratischen Union (CDU), der Amöneburger Wählergemeinschaft (AWG) und der Freien Wählergemeinschaft (FWG) hat die Stadtverordnetenversammlung von Amöneburg sich geweigert, die Umbenennung der Dr.-Josef-Gutmann-Straße überhaupt zu prüfen. Gegen den einstigen Priester und Schuldirektor erheben zahlreiche Betroffene den Vorwurf massiver körperlicher Übergriffe.

Preisverleihung 21.04.2010 · Nr. 9316

„Leuchtfeuer“ für Prof. Horst-Eberhard Richter

MARBURG. (hpd) "Was ist wirklich wichtig?" Mit dieser Frage eröffnete Oberbürgermeister Egon Vaupel am Montag (19. April) die Verleihung des Marburger Leuchtfeuers für Soziale Bürgerrechte an Prof. Dr. Dr. Horst-Eberhard Richter.