Sachsen

Fotos: gbs-Hochschulgruppen via Max Steinhaus

Kirchentag 2016 17.07.2014 · Nr. 19073

Moses in Leipzig

LEIPZIG. (hpd) Der Stadtrat von Leipzig hat gestern darüber beraten, ob die Stadt dem Katholikentag 2016 einen Zuschuss in Höhe von einer Million Euro gewähren soll. Diese Entscheidung wurde vertragt. Ob das auch daran liegt, dass Moses vorgestern und gestern forderte “Du sollst Deinen Kirchentag selbst bezahlen”?

Moses in Leipzig, Foto: gbs-Hochschulgruppen via Max Steinhaus

Staat und Kirche 16.07.2014 · Nr. 19061

(K)eine Million für die Kirche

JENA/LEIPZIG. (hpd) Die Leipziger Ratsherren werden heute darüber abstimmen, ob die finanziell nicht sehr gut ausgestattete Stadt Leipzig den Katholikentag 2016 finanziell unterstützen soll. Dabei wird über eine Zuwendung in Höhe von rund 1 Mio Euro abgestimmt. Die GBS-Hochschulgruppe Jena fordert die Ratsherren auf, einem solchen Beschluss nicht zuzustimmen.

Veranstaltung 14.03.2014 · Nr. 18099

Man war unter sich

DRESDEN. (hpd) Derzeit findet im Hygienemuseum Dresden eine Vortragsreihe zum Thema “Religion und Migration” als erster Teil des Projektes “Das neue Deutschland - Migration und Vielfalt” statt. Dieses Projekt ist in Zusammenarbeit des Hygienemuseums mit dem Kathedral-Forum Dresden entstanden. Insgesamt umfasst es neun Vorträge und eine Ausstellung, die bis 12. Oktober 2014 zu sehen sein wird.

Militärhistorisches Museum Dresden, Fotos: © Elke Schäfer

Ausstellung 19.11.2013 · Nr. 17213

"Blutige Romantik"

DRESDEN. (hpd) Dieser in sich scheinbar widersprüchliche Titel einer Ausstellung im Militärhistorischen Museum in Dresden soll verdeutlichen, dass die Romantik, die am Ende des 18. Jhd. entstand, sich zu Anfang des neuen Jahrhunderts wandelte.

Erinnerungskultur 17.07.2013 · Nr. 16424

Weitere Stolpersteine in Sachsen

LEIPZIG. (hpd). Nachdem kürzlich der 5.000. Stolperstein in Berlin verlegt wurde, gibt es seit einigen Tagen den 202. Gedenkstein dieser Art in Leipzig. Am 16. Juli 2013 sind 22 weitere Stolpersteine in Leipzig hinzugekommen. Einer der Steine des Kölner Bildhauers Gunter Demnig erinnert an Walter Cramer.

Hochwasser 07.06.2013 · Nr. 16122

Landunter auch in Sachsen

DRESDEN. (hpd). Nach nur 11 Jahren gibt es erneut eine "Jahrhundertflut", die dieses Mal weite Teile Sachsens, Sachsen-Anhalts, Thüringens und auch Bayerns betrifft. Hatte man doch geglaubt, dass nach 2002 nicht gleich wieder so ein extremes Hochwasser kommen würde.

Veranstaltungsbericht 25.04.2013 · Nr. 15785

Erpressung als Machtinstrument

DRESDEN. (hpd) David Berger, Autor des Buches „Der heilige Schein” war prominenter Gast der „Mittwochs-Talk-Runde” des Schwulen- und Lesbenverbandes an der Technischen Universität Dresden. In Zusammenarbeit mit der gbs-Gruppe Dresden GefAHR e.V. wurde diese Veranstaltung organisiert und der Autor war der Einladung gefolgt, hier sich und sein Buch vorzustellen.

Politik 05.04.2013 · Nr. 15571

Wieder ein aktiver Neonazi-Gegner vor Gericht

DRESDEN. (hpd) Am Donnerstag begann vor dem Dresdner Amtsgericht der umstrittene Prozess gegen Lothar König,  dem Jenaer Jugendpfarrer, dem wegen seiner Teilnahme an der Nazi-Gegen­demonstration am 19. Februar 2011 in Dresden schwerer Landfriedensbruch zur Last gelegt wird. Ihm drohen bis zu 15 Jahre Haft. Durch diesen Vorwurf unbeirrt, nahm der Jenaer Theologe auch an der diesjährigen Anti-Nazi-Demonstration im Februar in Dresden teil.

Bericht/Kommentar 25.03.2013 · Nr. 15464

FDP-Sachsen fordert Ende der Staatsleistungen

NEUKIERITZSCH. (hpd) Auf dem Landesparteitag der FDP in Sachsen legten die Liberalen einen Beschluss zur Überprüfung der Aktualität und Zeitmäßigkeit der Staatsleistungen an die Kirchen vor. Sie sprachen sich dafür aus, die bisherigen Zahlungen, die auf Verträgen von 1803 beruhen, zu hinterfragen.

Bericht/Kommentar 15.02.2013 · Nr. 15064

Dresden am 13. Februar 2013

DRESDEN. (hpd) Zum Gedenken an die Opfer des Nazi-Terrors und gegen die Umdeutung dieses Gedenktages durch die Neonazis gingen am Mittwoch über 15.000 Menschen in Dresden auf die Straße. Mit unterschiedlichen Mitteln wollten sie ihrem Verlangen Ausdruck verleihen, dass die Bevölkerung Dresdens keinen Nazi-Aufmarsch mehr dulden wird.

Erinnerungskultur 07.02.2013 · Nr. 14981

Mut gegen Neonazis

DRESDEN. (hpd) Die Gesellschaft zur Förderung von Aufklärung, Humanismus und Religions-Freiheit e.V. (gbs Dresden) ruft humanistisch gesinnte Bürgerinnen und Bürger Dresdens auf, sich am 13. Februar dem Protest gegen rechte Kundgebungen und Demonstrationen anzuschließen.

Bericht/Kommentar 21.01.2013 · Nr. 14833

Fragliches Urteil für Nazi-Gegner in Dresden

DRESDEN. (hpd) Es wirft ein zweifelhaftes Licht auf Sachsens Justiz, wenn, wie in der vergangenen Woche, in Dresden an zwei verschiedenen Gerichten Urteile gefällt wurden, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Ein Nazi-Gegner wird zu einer längeren Haftstraße verurteilt, während Neo-Nazis Bewährungsstrafen erhalten.

Veranstaltungsbericht 09.10.2012 · Nr. 14107

"aber:glaube" zum Zweiten

DRESDEN. (hpd) Im St. Pauli Salon des Dresdner Hechtviertels gab es einen Poetry-Slam zur Religion. Die Veranstaltung passte perfekt in die Zeit: Zum neuerlichen Streit um Satire, die auch vor Religion nicht halt macht, und zu einer wieder erstarkten Blasphemie-Debatte.

Staat-Kirche 08.10.2012 · Nr. 14098

Gymnasium als Mittler für Luther-Dekade

GRIMMA. (hpd) Die Sächsische Staatsregierung und das Direktorium eines staatlichen Gymnasiums begrüßen die Nutzung einer Schul-Plattform für religiöse Zwecke. Anfang Oktober gaben die sächsischen Medien bekannt, dass die Onlineplattform „Impuls-Reformation.de“ zum Luther Gedenkjahr 2017 eröffnet wurde.

Kommentar 04.10.2012 · Nr. 14083

Sing, mei Sachse sing!

KÖLN. (hpd) Zum „Tag der Deutschen Einheit“ verteilte sich unisono eine Pressemeldung der dpa, dass „Sächsisch“ nach einer Umfrage der „unbeliebteste Dialekt“ in Deutschland sei. Das kann und sollte man so nicht stehen lassen. Das meint zumindest ein Hanseat.

Waldschlösschenbrücke, 2011 / Foto: bausituation-dresden.com

Geschenke 11.09.2012 · Nr. 13956

Hl. Nepomuk für Dresden?

DRESDEN. (hpd) Wieder einmal gerät die noch nicht fertig gestellte Waldschlösschenbrücke in Dresden in die Schlagzeilen. Diesmal geht es aber nicht mehr um Bau oder Nichtbau oder Weltkulturerbe. Inzwischen hat man sich mit dem Bau abgefunden und die Brücke nimmt langsam Gestalt an, da denkt man an die „Verzierung” mit Heiligenstatuen.

Veranstaltung 21.05.2012 · Nr. 13402

Philosoph der Freiheit

RAMMENAU. (hpd) Die kleine Ortschaft Rammenau am Rande der Westlausitz in Sachsen beging den 250. Geburtstag ihres großen Sohnes Johann Gottlieb Fichte mit zahlreichen Veranstaltungen in einer Festwoche. Das waren neben einer Ausstellung, Gesprächsrunden, einem internationalen Philosophentreffen und Sonderführungen zum Leben und Wirken Fichtes die Herausgabe eines Sonderpostwertzeichens.

Erinnerungskultur 11.05.2012 · Nr. 13362

Dresden - Aufarbeitung der Geschichte

DRESDEN. (hpd) 10. Mai 1933 – so wie in vielen Universitätsstädten Deutschlands, brannten auch in Dresden die aus Büchern aufgetürmten Scheiterhaufen „wider den undeutschen Geist”. Am späten Abend des 10. Mai 2012 fand hier wieder eine ungewöhnliche Aktion statt.

Ausstellungsbericht 07.10.2011 · Nr. 12071

„Images of the mind” - Bildwelten des Geistes

DRESDEN. (hpd) Im Hygienemuseum Dresden ist noch bis Ende Oktober eine bemerkenswerte Ausstellung zu sehen, begleitet von interessanten Vorträgen und Diskussionen. „Images of the mind - Bildwelten des Geistes aus Kunst und Wissenschaft“ stellt einige faszinierende Möglichkeiten des Versuchs der Darstellung unseres Geistes vor.

Retrospektive 07.06.2011 · Nr. 11658

Religionsfreie Zone: Auftrag erfolgreich?

DRESDEN. (hpd/gefahr) Mit viel Engagement hatten Mitglieder von GEFAHR e.V. das viertägige Programm mit zwanzig Veranstaltungen organisiert. In der Nachbetrachtung fragt sich Sacha Hanig, ob der selbst gestellte Auftrag, ein Forum für Debatten und Aufklärung zu schaffen, erfolgreich realisiert worden ist.