Sponsor-Link

Bundesländer

Denkmal Christoph von Württemberg in Stuttgart, Foto: Martin Dürrschnabel (gemei

Kirchenzugehörigkeit 25.06.2014 · Nr. 18904

Stuttgart nicht mehr evangelisch dominiert

DEUTSCHLAND. (hpd/fowid) Stuttgart gehörte zu den protestantisch geprägten Großstädten Deutschlands. Im Laufe der Zeit, besonders intensiv im 20. Jahrhundert, veränderte sich die Religionszugehörigkeit der Bevölkerung durch Zuzug und Säkularisierung. 

Kunststreit 24.06.2014 · Nr. 18899

Lenks Päpstlein kehrt nach Konstanz zurück

KONSTANZ. (hpd) Knapp vier Jahre ist es her, als eine grün-schwarze Schar heuchlerischer Bedenkenträger dafür sorgte, dass Peter Lenks Päpstlein aus dem Bahnhof gezerrt wurde und auf dem Wertstoffhof landete. Ganz Deutschland lachte damals über diese Provinzposse vom Bodensee. Nun aber zieht die beliebte Skulptur wieder in die Konstanzer Innenstadt ein und kann ab Mittwoch in einem Schaufenster in der Rosgartenstraße ausgiebig und unbehelligt bewundert werden.

Rolf Bergmeier, Foto: © Evelin Frerk

Kommentar 23.06.2014 · Nr. 18895

Politiker und ihre christliche Befindlichkeit

KOBLENZ. (hpd) Deutschland erstickt im kirchlichen Mief. Und nicht nur in Nordrhein-Westfalen. Theologen und Pfarrer als Ministerpräsidenten oder Bildungsminister, das ist inzwischen Routine. Ein ostdeutscher Pfarrer als Bundespräsident kann die Deutschen nicht mehr erschüttern. Eine Pfarrerstochter aus der mecklenburgischen Provinz, die ausgerechnet den ehemaligen Vorsitzenden der judenfeindlichen Inquisitionsbehörde in höchsten Tönen lobt, als Bundeskanzlerin? Was soll`s?

Max Ehlers

Interview 23.06.2014 · Nr. 18883

Diskussionen um Bekenntnisschulen

BONN. (hpd) Die NRW-Regierungspartei Bündnis90/Grünen hat am vorletzten Wochenende auf einem Parteitag einen Fahrplan zum Ausstieg aus den Öffentlichen Bekenntnisschulen verabschiedet. Im Parteitagsbeschluss wird auf eine Änderung des Schulgesetzes orientiert: die Umwandlung von Bekenntnisschulen in Gemeinschaftsschulen.

Religionsverfassungsrecht 20.06.2014 · Nr. 18876

Lobbyisten im Landtag

DÜSSELDORF. (hpd) Die kirchlichen Büros in Nordrhein-Westfalen hatten geladen und im Landtag in Düsseldorf gab es eine Selbstvergewisserung der Kirchen und ihrer politischen Parteigänger. Natürlich, in Kleinigkeiten muss man nachjustieren, aber ansonsten ist alles so, wie es ist, gut und soll so bleiben. Danke, Danke, Danke.

Helmut Kramer, Foto: © Evelin Frerk

Konfessionsfreie 20.06.2014 · Nr. 18870

Säkulares Forum Hamburg gegründet

HAMBURG. (hpd) Die wichtigsten Vereinigungen der Konfessionsfreien und Säkularen im Großraum Hamburg haben sich am 18. Juni 2014 zum Säkularen Forum Hamburg (SF-HH) zusammengeschlossen, eine gemeinsame Grundsatzerklärung, eine Satzung sowie ein eigenes Logo verabschiedet.

Delegierte im Forum der GBS / Alle Fotos © Evelin Frerk

GBS-Regionalgruppen 19.06.2014 · Nr. 18860

Gespräche im "Haus Weitblick"

OBERWESEL. (hpd) Das alljährliche Treffen der Regionalgruppen der Giordano-Bruno-Stiftung (GBS) im Stiftungssitz am Mittelrhein erreichte in diesem Jahr eine bisherige Höchstkapazität. Als Besonderheit war zudem die Anwesenheit eines prominenten Überraschungsgastes angekündigt.

Elke Baezner, Foto: © Frank Nicolai

Sterbehilfe 19.06.2014 · Nr. 18857

Säureanschlag auf Sterbehilfe-Vortrag

FRANKFURT. (hpd) Am gestrigen Mittwoch kam es in Frankfurt im Rahmen eines Vortrags über Sterbehilfe zu einem Anschlag auf Elke Baezner, Präsidentin der DGHS. Aussagen des Täters lassen einen Zusammenhang zur Lebensrechtsbewegung vermuten.

Vor dem Landesparteitag der Grünen NRW

Laizismus 16.06.2014 · Nr. 18826

Ende der Bekenntnisschulen?

SIEGBURG. (hpd) Die Grünen in NRW haben am Wochenende auf ihrem Landesparteitag in Siegburg beschlossen, die Bekenntnisschulen in Gemeinschaftsschulen umzuwandeln. Ohne Gegenstimmen und bei nur wenigen Enthaltungen hat die Regierungspartei damit den Weg frei gemacht für eine Änderung der nordrhein-westfälischen Schullandschaft.

Kriegt noch heute eine Gänsehaut, wenn er eine Nonne sieht - Dirk Friedrich, Ers

Deutschland deine Kinder (19) 16.06.2014 · Nr. 18820

"Unsere Menschenwürde wurde zertreten"

MÜNSTER. (hpd) In Zusammenarbeit mit der Partei DIE LINKE veranstaltete der Verein ehemaliger Heimkinder e.V. (VEH) am 14. Juni 2014 im westfälischen Münster seine erste bundesweite Konferenz. Der VEH setzt sich für eine angemessene Entschädigung ehemaliger Heimkinder ein, die in den 1950er bis 1970er Jahren in deutschen Kinderheimen misshandelt und durch Zwangsarbeit ausgebeutet wurden.