Sponsor-Link

Internationales

Rezension 24.02.2009 · Nr. 6445

Die Gefahr internationaler Machteliten

(hpd) David Rothkopf hat in seinem Leben viele mächtige Personen getroffen. Als ehemaliger Mitarbeiter der Clinton-Administration kennt er sich aus in der Welt der Eliten. Basis seiner Analyse sind mehr als einhundert Interviews, die er mit Mitgliedern der Super-Klasse geführt hat.

Staat und Kirche 23.02.2009 · Nr. 6435

Tosti freigesprochen

ROM. (lp) Das höchste Berufungsgericht Italiens hat am 17. Februar in Rom alle Anschuldigungen gegen den Richter Tosti abgewiesen und ihn frei gesprochen.

Religionsfreiheit 23.02.2009 · Nr. 6433

"Ich muss mal eben austreten"

LUXEMBURG. (hpd) Kirchenaustrittswelle in Luxemburg: Vor etwa einem Jahr kamen die Luxemburger Laizisten Manuel Huss und Jerome Faber auf die Idee, eine Kirchenaustrittswelle zu initiieren. Mittlerweile bieten sie auf ihrer Website, fraiheet.lu, einen Austrittsservice an, der munter nachgefragt wird: in den vergangenen Tagen haben schon mehr als 300 Luxemburger ihren Austritt eingereicht, unter ihnen auch etliche Prominente.

Kommentar 19.02.2009 · Nr. 6418

Wilders vor Gericht

NIEDERLANDE. (hpd) Der Streit um Geert Wilders und seinen umstrittenen Film „Fitna“ geht nun vor Gericht. Wilders muss sich angesichts seiner Äußerungen zum Islam nun wegen Anstiftung zu Hass und Diskriminierung verantworten. Ein Berufungsgericht in Amsterdam beauftragte entsprechend die Staatsanwaltschaft, weil sich Muslime durch Wilders' Vergleiche des Islam mit der Nazi-Ideologie beleidigt fühlen dürfen. Wilders steht unter starkem Polizeischutz und muss ständig seinen Wohnort wechseln.

Islam 17.02.2009 · Nr. 6394

Unbehagen ...

 BRÜSSEL. (hpd) Nadia Geerts, eine in frankophonen Kreisen bekannte belgische Aktivistin gegen religiösen Fanatismus, kommentiert die französische Kurzfassung des schockierenden Films „Der dritte Dschihad" von Zuhdi Jasser, Vorsitzender der Vereinigung der antifundamentalistischen Muslime in den USA, der zugespitzt die Gefahren des USA-internen muslimischen Fundamentalismus illustrieren will.

Fotos: Susan Navissi

Kinderrechte 16.02.2009 · Nr. 6373

Initiative sammelte mehr als 8000 rote Hände

BERLIN. (hpd/HVD) Am 12. Februar jährte sich die Unterzeichnung des Zusatzprotokolls gegen den Einsatz von Menschen unter 18 Jahren in kriegerischen Auseinandersetzungen zum siebten Mal. Aus diesem Anlass empfing der Bundespräsident, Horst Köhler, im Berliner Schloss Bellevue Kinder und Jugendliche aus drei Bundesländern, unter ihnen auch LebenskundeschülerInnen aus der Richard Grundschule in Neukölln. Sie hatten sich an der „Aktion Rote Hand“ beteiligt.

Wirtschaftsethik 13.02.2009 · Nr. 6361

Obama und die Moral der Finanzkrise (2)

USA. (hpd) Seit einiger Zeit wird von Politikern hinsichtlich ökonomischer Entwicklungen „moralisch" kommentiert und interveniert. Ein besonders bemerkenswertes Beispiel setzte der neue US-Präsident Obama, der von „Verantwortungslosigkeit" der Manager sprach. Was kann er damit gemeint haben?

Innere Sicherheit 11.02.2009 · Nr. 6347

Der „(un)heimliche Staat" und Bürgerrechte

MARBURG. (hpd) Als "bedeutsamen Tag in der deutschen Rechtsgeschichte" hat Dr. Burkhard Hirsch den 10. Februar 2009 bezeichnet. Genau an diesem Tag referierte der FDP-Politiker unter dem Titel "Der (un)heimliche Staat" in Marburg über die zunehmenden Einschränkungen der Freiheitsrechte im Zuge der Terrorismus-Bekämpfung.

Wirtschaftsethik 11.02.2009 · Nr. 6345

Obama und die Moral der Finanzkrise (1)

USA. (hpd) Seit einiger Zeit wird von Politikern hinsichtlich ökonomischer Entwicklungen „moralisch" kommentiert und interveniert. Ein besonders bemerkenswertes Beispiel setzte der neue US-Präsident Obama, der von „Verantwortungslosigkeit" der Manager sprach. Was kann er damit gemeint haben?

Selbstbestimmungsrecht 10.02.2009 · Nr. 6335

Grundrechte für freien Binnenmarkt verhökert?

BERLIN. (hu/hpd) Humanistische Union enttäuscht über Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes zur Vorratsdatenspeicherung.

Medien 04.02.2009 · Nr. 6291

Deutscher Medienpreis für den Dalai Lama

BADEN-BADEN (hpd) Am 10. Februar erhält der Dalai Lama den Deutschen Medienpreis. Wer sich fragt, warum ausgerechnet einem ehemaligen Feudalherrscher jene Auszeichnung verliehen wird, die einer „herausragende Persönlichkeit der Zeitgeschichte" zugedacht ist, muss sich zunächst an die Geschehnisse im März 2008 erinnern. Und sich dann vor Augen führen, wer den Preisträger ausgesucht hat.

Holocaust 04.02.2009 · Nr. 6290

Die Angst vor der „Nebenkirche“

BERLIN. (hpd) Bisher hat der amtierende Papst Benedikt XVI. den Eindruck zu erwecken versucht, seine Kirche verkörpere aufgeklärte Religion und stünde auf dem Boden der Universalität der Menschenrechte. Von diesem Grund ging die Ökumene aus. Damit ist es nun vorerst vorbei, so lange nicht ausgeräumt ist, er arrangiere sich mit Antisemiten. In Deutschland ist die Leugnung des Holocaust eine Straftat. Wie sieht dies der „deutsche Papst“?

Presseschau 02.02.2009 · Nr. 6272

Notizen aus Belgien

(hpd) Von intimen Ecken und Darwin, fehlenden Pfarrern und Ethikunterricht, Katholiken, die eine Partei kaufen wollen, schmutzigen Büchlein und immer wieder Sankt Nikolaus. Außerdem noch einige Nachzügler aus 2008.

Glosse 02.02.2009 · Nr. 6262

Papst fährt Kirche vor die Wand

KÖLN. (hpd) Der Papst rehabilitiert einen Holocaustleugner und allenthalben herrscht Bestürzung und Entsetzen im Land. Während deutsche Bischöfe noch um Fassung und Rechtfertigung ringen, Politiker den erschreckenden Konservatismus beklagen, fordern selbst kirchenferne Organisationen Konsequenzen.

Sexuelle Selbstbestimmung 30.01.2009 · Nr. 6260

Lebensgefährlich: Homosexualität im Iran

TRIER. (hpd) Mina Ahadi steht immer wieder in engem Kontakt mit Menschen, die hingerichtet werden sollen, und deren Angehörigen. Viele kann sie retten. Nicht jedoch den siebzehnjährigen Iraner Makvan Molodi: Weil er als Dreizehnjähriger angeblich einen Freund hatte, wurde Makvan Molodi 2008 hingerichtet.

Holocaust 27.01.2009 · Nr. 6229

Bekenntnis zu den Menschenrechten gefordert

BERLIN. (hu/hpd) Der Glaube ist teilbar, die Menschenrechte sind es nicht. Bürgerrechtsorganisation fordert eine umgehende diplomatische Reaktion der Bundesregierung auf die jüngsten Entscheidungen des Vatikans

Tibet 27.01.2009 · Nr. 6222

UNHCR kennt Blumencron nicht

(hpd) Anlässlich eines Auftrittes der österreichischen Autorin Maria Blumencron in der ZDF- Spendensammelgala „Ein-Herz-für-Kinder" hatte der Humanistische Pressedienst im Dezember über erhebliche Zweifel an deren Glaubwürdigkeit berichtet. Nun gibt es weitere Hinweise, dass ihre Berichte über tibetische Flüchtlingskinder als zweifelhaft anzusehen sind.

Evolution 27.01.2009 · Nr. 6221

Auch die EU befasst sich mit Darwin

(hpd) Um zwar nicht offen als expliziter Anhänger der Evolutionstheorie in der aktuellen Diskussion zu erscheinen, aber um doch in dieser Richtung indirekt Farbe zu bekennen, veröffentlicht die Redaktion von „research*eu in einer Sonderausgabe eine Reihe von Beiträgen unter der vorsichtigen Überschrift „Mensch sein, Tier sein".

Vatikan 27.01.2009 · Nr. 6220

Zur Ausrichtung des Ratzinger-Pontifikats

MÜNSTER. (hpd) Die Aufhebung der Exkommunikation von vier ultrakonservativen Anhängern des verstorbenen Erzbischofs Michel Lefebvre beweist einmal mehr die strikt reaktionäre Ausrichtung des Ratzinger-Pontifikats.

Politik und Religion 19.01.2009 · Nr. 6155

Obama und der neue „Pastor der Nation"

USA. (hpd) Mit dem morgigen Tag tritt Barack Obama als erster Afro-Amerikaner das Amt des Präsidenten der USA an. Zur Vereidigung vor dem Kapitol in Washington hat der Politiker den einflussreichen Kirchenführer Rick Warren eingeladen, der ein Gebet sprechen wird.