Sponsor-Link

Kultur

Rezension 22.07.2014 · Nr. 19098

"Forderungen von 1848/49 endlich umsetzen!"



WEIMAR. (hpd) Im öffentlichen Bewusstsein ist heute kaum noch bekannt, dass während der gescheiterten bürgerlichen Revolution von 1848/49 die damals bayerische Pfalz einen besonders herausragenden Platz einnahm.

Rezension 21.07.2014 · Nr. 19084

Die Kunst, zu sein

(hpd) Ein optimistisches Werk mit philosophischem Tiefgang, aber dennoch leicht und flüssig lesbar. Mit seinem nicht nur geisteswissenschaftlichen, sondern auch naturwissenschaftlichen Kenntnisreichtum ist es geeignet, einen Pantheisten positiv zu stimmen und vielleicht manchen Evolutionsbiologen zu verwirren.

Rezension 18.07.2014 · Nr. 19079

Jugendweihe und Jugendfeier in Deutschland

BERLIN. (hpd) Für die einen, vor allem für westdeutsch sozialisierte Menschen, ist die Jugendweihe und deren vitale Existenz noch heute ein Phänomen. Für die anderen, für ostdeutsch sozialisierte Menschen ebenso wie für selbstbewußte Säkulare zwischen Nordsee und Bodensee, sind Jugendweihe bzw. Jugendfeier ein ganz normaler “Passageritus” unter vielen anderen. Trotz aller medialen und klerikalen Beeinflussung steigen die Teilnehmerzahlen in Ost und auch in West sogar an.

Rekonstruiertes germanisches Dorf in Fritzlar-Geismar, Foto: Axel Hindemith (gem

Germanen 18.07.2014 · Nr. 19076

Du bist Germanien!

(hpd/alibri) Germanien ist Weltmeister und wir haben endlich wieder Grund stolz zu sein auf dieses Land! Stolz auf den Fußball, stolz auf Helene Fischer, Angela Merkel und natürlich auf unsere germanischen Ahnen und Götter. Und wer will nach einem 7:1 gegen Brasilien noch daran zweifeln, dass unser Gott nicht Jesus sondern Thooorrrr ist. Germanentum ist also wieder in. Doch gilt das auch für dich? Mache unseren Germanentest.

Zeitschriften 17.07.2014 · Nr. 19067

K-Colors of Korea

BERLIN. (hpd) Das Magazin “K-Colors of Korea” bringt seit 2010 Artikel über koreanische Kultur und Popkultur. Zusammengefunden hat sich das fünfköpfige Team bereits 2008 aus einem gemeinsamen Interesse für koreanische Popmusik heraus. Im selben Jahr wurde die nunmehr älteste Webseite für K-Pop gegründet.

Publikationshinweis 17.07.2014 · Nr. 19064

Wegbereiterinnen (XIII) 2015

BERLIN. (hpd) Der Kalender “Wegbereiterinnen” erscheint nun schon im 13. Jahr und kann ab sofort bestellt werden. Das beliebte Sammelobjekt ist nicht mehr weg zudenken aus Büros, Werkstätten, Wohnzimmern und Wohngemeinschaften.

Foto: dtietze1, Flickr, CC BY-NC-SA 2.0

Engel 14.07.2014 · Nr. 19042

Believe in Angels!

(hpd/alibri) Für viele Esoteriker und Christen steht außer Frage, dass Engel existieren. Sie beschützen uns vor islamistischen Attentätern, der NSA, Chemtrails, den USA und vor Andrea Nahles. Nur verrückte Atheisten und ähnliches Gesindel stellen noch deren Existenz in Frage. Ob Sie ein solch unverbesserlicher Skeptiker sind und damit Gefahr laufen, als Wanderratte wiedergeboren zu werden, das wird der folgende Test aus dem Buch “Wiedergeboren werden, aber richtig” ans Tageslicht bringen.

Rezension 08.07.2014 · Nr. 18996

Weltanschauungsdiktaturen im Vergleich

(hpd) Die beiden Politikwissenschaftler Uwe Backes und Steffen Kailitz legen mit dem von ihnen herausgegebenen Sammelband “Ideokratien im Vergleich. Legitimation – Kooptation – Repression” eine wissenschaftliche Bilanz zu Weltanschauungsdiktaturen vor. Darin zeigt sich, dass angesichts des Kontextes von Ideologie und Repression eine in der bisherigen Forschung auszumachende Fixierung der Diktaturforschung auf die Repression die Analyseperspektive zu stark einschränkt.

Rezension 07.07.2014 · Nr. 18991

Reinkarnation mit Schwierigkeiten

(hpd) Manchmal fällt es verdammt schwer, Satire und reales Leben auseinander zu halten. Vor allem dann, wenn die Satire besser wird als das Original. Auch Rolf Cantzen lässt sich manchmal mitreißen und die Grenzen verschwimmen.

Rezension 03.07.2014 · Nr. 18969

Die Bibel des Antihumanismus

ZWICKAU. (hpd) Der Kulturwissenschaftler Hermann Glaser hat im Mai dieses Jahres ein, wie von ihm gewöhnt, äußerst belesenes Buch veröffentlicht, in dem allerdings seitenweise aus Hitlers “Mein Kampf” zitiert wird. Die Bekenntnisschrift des späteren “Führers” erschien im Juli 1925 und erreichte bis 1944 eine Auflage von elf Millionen. Glasers Buch stößt mitten hinein in eine aktuelle Debatte.

Ausschnitt aus dem Buchcover

Technik 02.07.2014 · Nr. 18956

Freemee - eine Horrorvision von Marc Elsberg

BERLIN. (hpd) Deutsche Medien berichten seit einigen Tagen über manipulierte Newsfeeds und “Psycho-Experimente” bei Facebook. Offenbar führte Facebook im Januar 2012 eine Woche lang ein Experiment bei 689.003 englischsprachigen Facebook-Nutzern durch. Ergebnis des Experiments: “Emotionale Ansteckung” funktioniert auch im virtuellen Raum. Ein ähnlich gelagertes Experiment ist Thema des kürzlich erschienenen Romans “Zero” von Marc Elsberg.

Plakat; alle andern Fotos: Screenshots

Serien neu gesehen 27.06.2014 · Nr. 18932

Prisoners

(hpd) Als vorerst letzten Teil unserer Serie über Filme und Fernseh-Serien hat sich heute Edgar Dahl mit dem Thema Selbstjustiz befasst. Der Film “Prisoners” aus dem vergangen Jahr zeigt in beklemmenden Bildern die Gefahren, wenn man die “Gerechtigkeit” in die eigenen Hände nimmt.

Kunststreit 24.06.2014 · Nr. 18899

Lenks Päpstlein kehrt nach Konstanz zurück

KONSTANZ. (hpd) Knapp vier Jahre ist es her, als eine grün-schwarze Schar heuchlerischer Bedenkenträger dafür sorgte, dass Peter Lenks Päpstlein aus dem Bahnhof gezerrt wurde und auf dem Wertstoffhof landete. Ganz Deutschland lachte damals über diese Provinzposse vom Bodensee. Nun aber zieht die beliebte Skulptur wieder in die Konstanzer Innenstadt ein und kann ab Mittwoch in einem Schaufenster in der Rosgartenstraße ausgiebig und unbehelligt bewundert werden.

Alle Bilder © Sveriges Television

Serien neu gesehen 20.06.2014 · Nr. 18880

Echte Menschen

FRAUENFELD/CH. (hpd) Wie an jedem Freitag veröffentlicht der hpd auch heute einen Artikel zu einer Serie, die mit einem “humanistischen Auge” gesehen werden. Die schwedische Serie “Real Humans” hat durch ihre Ausstrahlung auf Arte auch den deutschsprachigen Raum erreicht. Was man in der ersten Staffel ahnte, wurde mit dem eben gesendeten Finale der zweiten zur Gewissheit: Die Serie ist gesellschaftlich relevanter als man meinen könnte, erklärt Sascha Erni.

Fotos: NBC / Screenshots

Serien neu gesehen 13.06.2014 · Nr. 18819

Hannibal

(hpd) Jeden Freitag veröffentlicht der hpd einen Artikel zu einem Film oder einer Serie, die mit einem “humanistischen Auge” gesehen werden. Heute wirft Maxie Weber einen skeptischen Blick auf die gefeierte Serie “Hannibal”, deren zweite Staffel kürzlich in den USA zu Ende ging.

Foto: Mirko Krizanowic

Nachruf 13.06.2014 · Nr. 18812

Frank Schirrmacher ist tot

BERLIN. (hpd) Gestern verstarb der Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ), Frank Schirrmacher. Er wurde nur 54 Jahre alt. Damit verlor Deutschland einen seiner - im besten Sinne - streitbarsten Journalisten.

Interview 12.06.2014 · Nr. 18809

Ein "wahrhaft seinsbeglückender Text"

BERLIN. (hpd) Humanistische Denker konzentrieren sich in ihren Überlegungen auf das gute Leben im Diesseits. Und das völlig zurecht. Doch diese Konzentration aufs Hier geht oft mit einer Beschränkung aufs Jetzt einher, die eigentlich nicht gerechtfertigt ist.

Fotos: wikipedia.org/Screenshots

Serien neu gesehen 06.06.2014 · Nr. 18770

Der Tod einer Boxerin

(hpd) Jeden Freitag veröffentlicht der hpd einen Artikel zu einem Film oder einer Serie, die mit einem “humanistischen Auge” gesehen werden. Ob aktive Sterbehilfe jeweils legitim sein und welche Gefahren auch passive Sterbehilfe bergen kann, diskutiert Edgar Dahl am Beispiel von “Million Dollar Baby”.

Ausstellung 02.06.2014 · Nr. 18714

Ein Künstler in Zeiten der Glaubenskämpfe

CHEMNITZ. (hpd) Pieter Bruegel war Bauernmaler und Humanist. Inspiriert durch die mittelalterlichen Phantasien eines Hieronymus Bosch, war er besessen von einem aufklärerischen Impetus wie Goya. Die Kunstsammlungen Chemnitz zeigen derzeit mit “Peter Bruegel d. Ä. und das Theater der Welt” sein komplettes druckgrafisches Werk, in der Zeit der Glaubenskriege entstanden und immer noch hochaktuell.

Serien neu gesehen 30.05.2014 · Nr. 18703

Mein Leben gehört mir!

(hpd) Jeden Freitag veröffentlicht der hpd einen Artikel zu einem Film oder einer Serie, die mit einem “humanistischen Auge” gesehen werden. Der Philosoph Edgar Dahl erläutert anhand des Films “Das Meer in mir” eine Vielzahl an Formen der Sterbehilfe.