onewayspeaker.com

Termine

Rechtlicher Vorbehalt:

Der Humanistische Pressedienst übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern/Verbänden. Die Verantwortlichkeit für die Richtigkeit der Angaben und die Durchführung der Veranstaltung verbleibt daher ausschließlich bei den Veranstaltern/den Verbänden.

Foto: Evelin Frerk

13. 01.

"Die Pflegedebatte und linke feministische Politik"

Vortrag von Dr. Gisela Notz im Rahmen des Diskussionsforums "Die Care-Seite der Krise" in Kalrsruhe

Care-Arbeit (Pflege und Versorgungstätigkeiten) in Krankenhäusern und Heimen, im Haushalt und in der Erziehung leisten vor allem Frauen. Die Bedingungen für Beschäftigte, Pflegebedürftige und Angehörige sind in der Regel schlecht. Welche Antworten haben wir auf die herrschende Politik in den Bereichen Pflege, Gesundheit, Erziehung, Hausarbeit? Und wie verändert sich linke feministische Politik, wenn die gesellschaftliche Bedeutung des "Care“-Sektors" begriffen wird? Mit diesen und weiteren Fragen wird sich die Sozialwissenschaftlerin Gisela Notz in ihrem Vortrag beschäftigen.

Gisela Notz ist Historikerin und Genderforscherin. 1983 bis 1998 war sie Mit-Redakteurin der Zeitschrift „beiträge zur feministischen theorie und praxis“, bis 2007 wissenschaftliche Referentin im historischen Forschungszentrum der Friedrich-Ebert-Stiftung und bis 2010 Bundesvorsitzende von pro familia e.V. Darüber hinaus ist sie die Herausgeberin des beliebten Wandkalenders "Wegbereiterinnen", der widerständige Frauen in der Geschichte porträtiert. Gisela Notz ist Mitglied im Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung.

Der Vortrag findet im Rahmen des Diskussionsforums "Die Care-Seite der Krise" (10:00 - 18:00 Uhr) statt.

Um Anmeldung wird gebeten unter: Frauenbuendnis-8.Maerz-Karlsruhe@gmx.de