Sponsor-Link

Termine

Rechtlicher Vorbehalt:

Der Humanistische Pressedienst übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern/Verbänden. Die Verantwortlichkeit für die Richtigkeit der Angaben und die Durchführung der Veranstaltung verbleibt daher ausschließlich bei den Veranstaltern/den Verbänden.

Foto: Evelin Frerk

07. 05.

Lesung mit Philipp Möller

Der Autor stellt sein neues Buch zur "Freak-Republik" im Bildungsforum der Universität Koblenz vor

Philipp Möller ist Diplom-Pädagoge und lebt als freier Autor in seiner Heimatstadt Berlin. Nach seinem ersten Bestseller "Isch geh Schulhof" (2012), in dem er sich mit der deutschen Bildungsmisere auseinandersetzte, erschien im Januar dieses Jahres sein zweites Buch "Bin isch Freak, oda was?!". Dort schildert Möller u.a. die verschiedenen Erscheinungsformen der "Religiotie" und stellt sich immer häufiger die Frage: Wer sind eigentlich die wahren Freaks in unserem Land? (weiter...)

Droemer Knaur

07. 05.

Der islamische Faschismus

Autor Hamed Abdel-Samad spricht über sein neues Buch in Dormagen

Die ägyptische Muslimbruderschaft ist, so wie der italienische Faschismus und der Nationalsozialismus, aus den Trümmern des Ersten Weltkriegs entstanden. Alle drei politischen Strömungen haben wesentliche ideologische Gemeinsamkeiten: die nationale, rassische oder religiöse Auserwähltheitsidee, die gewaltsame Ausgrenzung anderer, das imperialistische Streben nach Weltherrschaft. Hamed Abdel-Samad ist einer der international wichtigsten Kritiker des politischen Islam, zumal des Islamismus. Für die These vom faschistoiden Charakter des Islamismus wurde gegen ihn 2013 ein religiös legitimierter Mordaufruf, eine Mord-Fatwa, verhängt. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

08. 05.

Der islamische Faschismus

Autor Hamed Abdel-Samad spricht über sein neues Buch in Heidelberg

Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück – es ist bereits im Ur-Islam angelegt, so Hamed Abdel-Samad. Der Autor schlägt in seiner Analyse einen Bogen von den Ursprüngen des Islam bis hin zur Gegenwart. (weiter...)

Piper Verlag

12. 05.

"Hoffnung Mensch - Eine bessere Welt ist möglich"

Lesung und Diskussion mit Michael Schmidt-Salomon in Feldkirch

Ist der Mensch tatsächlich nur ein "fataler Irrläufer der Natur", um den es nicht schade wäre, würde er von der Erde verschwinden? Nein, sagt Philosoph und Bestsellerautor Michael Schmidt-Salomon: Denn die biologische und kulturelle Entwicklung unserer Spezies zeigt, dass wir das Potential haben, immer besser, immer "humaner" zu werden. "Hoffnung Mensch" ist ein beeindruckendes, augenöffnendes Plädoyer für den Glauben an die Menschheit. (weiter...)

Kosmos Verlag

13. 05.

Vom "Gottesteilchen" zum Urknall: Wie das Allerkleinste und das Größte aufs Engste zusammenhängen

Vortrag von Rüdiger Vaas in Ludwigsburg

Vor 50 Jahren zeigten zwei fundamentale Entdeckungen ein neues Bild der Welt: In der Teilchenphysik wurden die Quarks als kleinste Bausteine der Materie vermutet und ein "Gottesteilchen" angenommen, um zu erklären, warum es Masse und damit überhaupt Atome gibt (dafür erhielten François Englert und Peter Higgs 2013 den Nobelpreis). Und in der Kosmologie wurde das "erste Licht" entdeckt, das Nachleuchten des Urknalls. Seither hat sich die Wissenschaft stürmisch weiterentwickelt und die Teilchenphysik hat mit der Kosmologie eine enge Allianz geknüpft. (weiter...)