GBS-Schweiz

Zum kritisch-rationalen Denken anstoßen

Du, Sara, kommst aus dem Bereich der Hochschulgruppen?

Sara: Ja, genau, ich studiere Psychologie.

Oh… (Lachen) Menschenkenntnis. Und du?

Jonas: Ich habe drei Jahre lang Medizin studiert und habe jetzt gewechselt für einen Master in Wirtschaft.

Ein beachtliches Spektrum – mit demselben Ziel, “unsere” Welt gut zu positionieren.

Think Tank und Projekteschmiede

Was habt ihr bisher machen können? Ich habe schon so vieles von euch sehen können, die Plakate, die Postkarten, den Einsteinkopf auf einem muskulösen Körper… Das sind alles abgeschlossene Aktionen?

Jonas: Genau…

Micha: Wir verstehen uns in erster Linie als Think Tank. Wir verfassen zum Beispiel Online-Artikel zu diversen Themen. Dabei nutzen wir unsere unterschiedlichen  akademischen Hintergründe in Philosophie und Ethik, Psychologie, Biologie, Physik und Mathematik, Wirtschaft, Recht usw., um eine Bestandsaufnahme unserer Handlungssituation zu leisten: Welche Ziele genau wollen wir verfolgen? Was sind die größten Probleme da draußen? Welches sind die effektivsten Maßnahmen, um sie zu lösen? Wohin wollen wir, rational, gehen, und wie nutzen wir die beschränkten Ressourcen Zeit und Geld möglichst effektiv? Diskussion ist für uns aber nicht bloß Sport, wir wollen gemeinsam dazulernen. Zu verstehen, wie die Welt funktioniert, ist enorm wichtig. Da gibt man gerne zu, wenn ein anderes Argument stärker ist! Michael Schmidt-Salomon sagt: “Ehrliche Kritik ist ein Geschenk, das du nicht abweisen solltest. Durch solche Kritik hast du nicht mehr zu verlieren als deine Irrtümer, von denen du dich besser heute als morgen verabschiedest.”

Andererseits verstehen wir uns aber auch als Projektschmiede, d.h. wir unterstützen oder lancieren Projekte, die genau der Umsetzung der Ideen dienen, zu denen wir in den Diskussionen gelangen. Konkret haben wir bisher drei Projekte lanciert, weitere Projekte sind in Planung und können gestartet werden, sobald wir über genügend Ressourcen verfügen. Wir unterstützen das Denkfest, das hauptsächlich von der Freidenker-Vereinigung organisiert wird.
Es geht darum, Wissenschaft und kritisches Denken populär zu machen und den BesucherInnen das Staunen über wissenschaftliche Erkenntnisse näher zu bringen. Am Denkfest tritt auch der Evolutionsbiologe Richard Dawkins auf, der genau dieses Staunen in seinem Buch “Unweaving the Rainbow” (deutsch: “Der entzauberte Regenbogen”) propagiert.

Jonas: Weiter haben wir “Sentience Politics lanciert – “Politik für alle empfindungsfähigen Wesen” –, ein Projekt, das sich aktuell für eine nachhaltige, faire und tierfreundliche Ernährung einsetzt. Unsere Ernährung wird beispielsweise in der Klimadiskussion kaum thematisiert, obwohl sie gleich viele Klimaschäden verursacht wie der gesamte Verkehr inklusive Flugverkehr, oder alle Heizungen in allen Wohnungen – und obwohl diese Schäden im Ernährungsbereich am effizientesten eingedämmt werden könnten. Um es mit Michael Schmidt-Salomon zu sagen: Ökologiotie – den Ernährungsbereich zu ignorieren, ist äußerst irrational.
Natürlich legen wir auch einen großen Fokus auf die Tierethik. Die von Peter Singer losgetretene Debatte um den Speziesismus ist akademisch ziemlich abgeschlossen und entschieden: Es existiert kein vernünftiges Argument dafür, die gleichen Interessen nicht-menschlicher Tiere geringer zu gewichten. Diese Erkenntnis hat, was die ethisch-politischen Prioritäten angeht, revolutionäre Konsequenzen: Was heute in Tierfabriken und Schlachthäusern geschieht, ist nicht weniger schlimm, als wenn es mit Menschen derselben Bewusstseinsstufe geschähe. Das ist die klare Implikation des Antispeziesismus, dem Michael im “Manifest des evolutionären Humanismus” ein ganzes Kapitel gewidmet hat und auf dem ja auch das Great Ape Project beruht. Diese Diskussion wollen wir stärker in den Medien platzieren, um ein Umdenken anzuregen. Wir haben die relevanten Fakten in einem Positionspapier zusammengetragen und politische Initiativen dazu lanciert – die Medienberichterstattung ist konstant hoch und zunehmend positiv.

Beispielbild