GBS-Schweiz

Professionalisierung ist wichtig

Zu dem Interview gibt es einen Podcast

Hier ist der Text, der dort gesprochen wird:

"Evolutionäre Humanisten treten entschieden für die Werte der Aufklärung, für kritische Rationalität, vernünftigen Skeptizismus  und Säkularismus,  Selbstbestimmung, Freiheit und soziale Gerechtigkeit ein. ...

 

Ebenfalls begreifen sie den Menschen nicht als „Krone der Schöpfung“, sondern als unbeabsichtigtes Produkt der natürlichen Evolution, das sich nur graduell, nicht prinzipiell von den anderen Lebensformen unterscheidet. ...

 

In einem Zeitalter, wo es uns Menschen möglich ist, die Erde großflächig zu verändern, ist es äußerst wichtig, dass unsere Weltanschauung den aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen angepasst ist. ...

 

Zudem ist es von großer Bedeutung, dass wir uns bemühen, Vermessenheit und Denkfehler zu vermeiden; und dass wir Zeit investieren, uns philosophisch über unsere Ziele und Prioritäten Gedanken zu machen. ...

 

Wir setzen uns für eine aufgeklärtere Gesellschaft ein, die Rationalität und kritisches Denken in allen Lebensbereichen anwendet, damit die wichtigsten ethischen Prioritäten erkannt und in Zukunft besser in Angriff genommen werden können. ...

 

Da Ressourcen immer limitiert sind, ist es zwingend notwendig, dass wir nach den effektivsten Interventionen suchen und analysieren, wo die größten  Hebelwirkungen liegen. ...

 

Wir unterstützen eine moderne, zeitgemäße Ethik, die sich nicht an quasi religiösen Regeln und Geboten orientiert sondern an den realen Folgen unseres Handelns. Entsprechend möchten wir die Welt zu einem besseren, lebenswerten Ort machen. Das beinhaltet besonders das Vermindern von unnützen Leid, von unerfüllten Interessen. Kurzum Heidenspaß statt Höllenqual im Diesseits. ..."

Beispielbild
Beispielbild