Termine

Rechtlicher Vorbehalt:

Der Humanistische Pressedienst übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern/Verbänden. Die Verantwortlichkeit für die Richtigkeit der Angaben und die Durchführung der Veranstaltung verbleibt daher ausschließlich bei den Veranstaltern/den Verbänden.

who-is-hu.de

22. 10.

Auslaufmodell Mensch?

Vortrag von Physiker Bernd Vowinkel in Frankfurt am Main

Wie wird die künstliche Intelligenz das Schicksal der Menschheit, unser Selbstverständnis und unser Weltbild beeinflussen? Wird es in absehbarer Zeit Maschinen mit Bewusstsein geben, die auch mit Vernunft und Gefühlen ausgestattet sind? Ist dies angesichts der extremen Komplexität des Gehirns überhaupt möglich? Sollte es irgendwann tatsächlich Maschinen mit Bewusstsein geben, so wird dies ungeahnte Konsequenzen für unser Selbstverständnis und für die Zukunft unserer Zivilisation haben. Der Schritt zu einer überlegenen künstlichen "Superintelligenz" wäre dann nur ein kleiner und das Bild des Menschen als "Krone der Schöpfung" hätte ein für alle Mal ausgedient. Dennoch könnte diese Entwicklung auch zu einer gewaltigen Steigerung unserer Lebensqualität führen.

Bernd Vowinkel hat Nachrichtentechnik, Physik und Astronomie studiert. Von 1981 bis 2010 war er als Wissenschaftler am 1. Physikalischen Institut der Universität Köln angestellt und hat sich in dieser Zeit überwiegend mit der Entwicklung von Mikrowellen-Empfangssystemen für die Radioastronomie, die Molekülspektroskopie, die Plasmaforschung und die Erderkundung befasst. Bei dem Satellitenprojekt “Herschel” (Submillimeterwellen-Weltraumteleskop) war er in der Definitionsphase beteiligt.

Sein 2006 veröffentlichtes Buch zur Zukunft der künstlichen Intelligenz “Maschinen mit Bewusstsein” etablierte ihn als Verfechter des Transhumanismus. Seit 2006 ist er aktives Mitglied in der Giordano-Bruno-Stiftung. Er ist sowohl Mitglied im Beirat, als auch im Stifterkreis und Mitbegründer der gbs-Regionalgruppe Köln. Im Januar erschien sein neuestes Buch: “Wissen statt Glauben! Das Weltbild des neuen Humanismus”, in dem er den Stand der Dinge um Erkenntniskritik, Wirklichkeit und ihrer Wahrnehmung durch den Menschen und seine Empfindungen, Bewusstsein, Identität, freien Willen, Ethik und Humanismus zusammenfasst.

Anmeldung erforderlich unter: miriam.claudi.vhs@stadt-frankfurt.de

Kursnummer: 0010-73