Termine

Rechtlicher Vorbehalt:

Der Humanistische Pressedienst übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern/Verbänden. Die Verantwortlichkeit für die Richtigkeit der Angaben und die Durchführung der Veranstaltung verbleibt daher ausschließlich bei den Veranstaltern/den Verbänden.

AG SPAK Bücher

08. 11.

Regine Hildebrandts "Schwestern im Geiste"

Wegbereiterinnen: Berühmte, bekannte und zu Unrecht vergessene Frauen - Vortrag von Historikerin Gisela Notz in Königs Wusterhausen

Viele Frauen, die sich für den Kampf um politische und soziale Gleichstellung in Deutschland eingesetzt haben, sind weitgehend in Vergessenheit geraten. Gisela Notz arbeitet seit vielen Jahren die Biografien solcher einst engagierten Frauen auf, viele davon in den von ihr veröffentlichten "Frauenkalendern". Mit ihrem Buch "Wegbereiterinnen" von 2018 hat Gisela Notz eine eindrucksvolle Sammlung der Biografien aus den Frauenkalendern vorgelegt. In ihrem Vortrag geht sie auf "Spurensuche" nach den "Schwestern im Geiste" Regine Hildebrandts.

Gisela Notz ist Sozialwissenschaftlerin und Historikerin. Ihre Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte sind  Arbeitsmarkt-, Familien-und Sozialpolitik, Alternative Ökonomie sowie die historische Frauenforschung. 1983 bis 1998 war sie Mit-Redakteurin der Zeitschrift "beiträge zur feministischen theorie und praxis", bis 2007 wissenschaftliche Referentin im historischen Forschungszentrum der Friedrich-Ebert-Stiftung und bis 2010 Bundesvorsitzende von pro familia. Sie ist Autorin zahlreicher Bücher, u.a. hat sie die Bücher "Feminismus" (2011) und "Kritik des Familismus" (2015) veröffentlicht. Gisela Notz ist Mitglied im Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung. Website: www.gisela-notz.de

Anmeldung bis Freitag, 08.11.2019, 10 Uhr, erbeten unter:
a) per Fax an (0331) 275 88 18
b) per E-Mail an anmeldung.potsdam@fes.de
c) im Internet