Termine

Rechtlicher Vorbehalt:

Der Humanistische Pressedienst übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern/Verbänden. Die Verantwortlichkeit für die Richtigkeit der Angaben und die Durchführung der Veranstaltung verbleibt daher ausschließlich bei den Veranstaltern/den Verbänden.

21. 11.

Ludwig-Feuerbach-Gesellschaft Nürnberg

Die Organisation lädt zum Online-Seminar ein

In der Veranstaltung wird es u. a. um das Leben, Werk und Wirken von Friedrich Feuerbach, Bruder und Gesinnungsgefährte des Philosophen Ludwig Feuerbach, gehen. Halbtagesseminar mit dem Physiker Helmut Fink (Erster Vorsitzender der Ludwig-Feuerbach-Gesellschaft), Ulrike Ackermann-Hajek, Renate Bauer und dem Philosophen Prof. Dr. Franz Josef Wetz.

Programm:

10.00 Uhr: Helmut Fink (Nürnberg): Begrüßung und Einführung
10.05 Uhr: Ulrike Ackermann-Hajek (Nürnberg): Friedrich Feuerbach – Leben, Werk und Wirkung
11.00 Uhr: Renate Bauer (Ludwigshafen): Die Nöte der Moderne im Lichte von Feuerbachs Religionskritik
11.55 Uhr: Prof. Dr. Franz Josef Wetz (Schwäbisch Gmünd / Gießen): Nutzlose Sterne – Unnütze Räume. Wie ist eine Bejahung des Weltalls möglich?
12.50 Uhr: Abschlussrunde mit den Referenten
13.00 Uhr: Ende des Seminarprogramms

Moderation: Helmut Fink

Aufgrund der Corona-Situation ist dieses Jahr nur ein verkürztes Programm als Zoom-Sitzung möglich. Der Vorstand der Ludwig-Feuerbach-Gesellschaft freut sich jedoch, wenn dadurch auch auswärtigen Interessenten die Teilnahme erleichtert wird.

Bitte einige Minuten vor Beginn des Seminars diesem Teilnahme-Link  folgen! Nach jedem Vortrag besteht Gelegenheit zur Diskussion.