Termine

Rechtlicher Vorbehalt:

Der Humanistische Pressedienst übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern/Verbänden. Die Verantwortlichkeit für die Richtigkeit der Angaben und die Durchführung der Veranstaltung verbleibt daher ausschließlich bei den Veranstaltern/den Verbänden.

01. 11.

Nichts ergibt Sinn außer im Licht der Evolution | Abiogenese – unglaublich oder unausweichlich?

Liveauftritt des Audible Wissenschaftspodcasts „Undoder zum Quadrat“ mit Martina Preiner und Franziska Konitzer in Düsseldorf

Der Übergang von Nicht-Leben zu Leben (a.k.a. Abiogenese) ist etwas, was die Menschheit schon immer bewegt hat. Die einen haben Adam und Eva, die anderen suchen die Antwort in warmen Tümpeln und Ursuppen. Während einige davon überzeugt sind, dass Leben eine unausweichliche Konsequenz von energetischen Abläufen ist, glauben andere, dass das Leben unfassbar fragil und unwahrscheinlich ist. So bleibt die Abiogenese – ob man will oder nicht – gleichzeitig eine Frage des Wissens und des Glaubens (weiter...)

02. 11.

Nichts ergibt Sinn außer im Licht der Evolution | Evolution zum Anfassen – Zoos und Museen als Bildungsorte

Vortrag und Diskussion mit Dr. Stefan Curth in Düsseldof

Trotz ihrer immensen Bedeutung für das Verständnis von biologischen Zusammenhängen, spielt die Evolution im Biologieunterricht der Schulen nach wie vor eine erschreckend untergeordnete Rolle. Auch erleben wir eine zunehmende Entfremdung von der Natur und eine deutliche Abnahme der Artenkenntnis. Diesem Mangel versuchen Zoos und Naturmuseen, und so auch das Aquazoo Löbbecke Museum, entgegenzuwirken. Der Vortrag informiert über die tragende Rolle, die Zoos und Museen bei der Vermittlung der Themen Evolution und biologische Vielfalt einnehmen. (weiter...)

02. 11.

Nichts ergibt Sinn außer im Licht der Evolution | Evolution ist überall

Vortrag und Diskussion mit Dr. Michael Schmidt-Salomon in Düsseldorf

„Nichts ist beständiger als der Wandel“, meinte Charles Darwin. Und dies trifft nicht nur auf die Biologie zu, sondern auf den gesamten Kosmos – nicht zuletzt auch auf menschliche Gesellschaften. Eine evolutionäre Perspektive kann uns dabei helfen, uns selbst und die Welt besser zu verstehen und angemessener auf die Herausforderungen zu reagieren, die durch den permanenten Wandel ausgelöst werden. Dr. Michael Schmidt-Salomon ist Philosoph und Vorstandssprecher der Giordano-Bruno- Stiftung. Er hat mit Prof. Dr. Dittmar Graf vom Institut für Biologiedidaktik der Universität Gießen die Leitung des Evokidsprojekts inne. (weiter...)

05. 11.

"EXIT: Warum wir weniger Religion brauchen"

Buchpräsentation von Helmut Ortner mit anschließender Diskussion - Veranstaltung in Kassel

Welche Rolle soll Religion heute spielen? So wenig wie möglich – wenn es nach den Autorinnen und Autoren dieses Sammelbandes geht. Denn: Religionen lehren vor allem das Fürchten, stehen für Gewalt, Intoleranz und Unterdrückung. Noch immer ist ihr Einfluss auf Politik und Gesellschaft stark und unheilvoll, ob als autoritäre Staatsdoktrin oder gesellschaftliches Sinnstiftungsangebot. Der Herausgeber Helmut Ortner, vielfacher Sachbuchautor und Biograf, stellt das Buch "Exit" in Kassel vor und spricht darüber, warum es keine Religion für einen furchtlosen Ausblick in die Zukunft braucht. (weiter...)

06. 11.

Der Mensch nach Maß

Die Zukunft des "Genome Editing" in Deutschland - hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion in Berlin

Extrahiert aus bakteriellen Immunsystemen ermöglicht die vor weniger als 10 Jahren entdeckte Genschere CRISPR-CAS9 eine nie dagewesene Kontrolle über die grundsätzlichsten Bausteine des Lebens. Sie erlaubt uns nicht nur Krankheiten zu heilen oder die Biosphäre zu verändern - die Möglichkeit zur Verbesserung menschlicher Eigenschaften wie Intelligenz, Empathie oder Kreativität lässt alte (Alp-)Träume, Utopien wie Dystopien wieder auferstehen. (weiter...)