Termine

Rechtlicher Vorbehalt:

Der Humanistische Pressedienst übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern/Verbänden. Die Verantwortlichkeit für die Richtigkeit der Angaben und die Durchführung der Veranstaltung verbleibt daher ausschließlich bei den Veranstaltern/den Verbänden.

26. 05.

Themenwerkstatt Wissenschaft

Vorträge und Diskussion mit Frank Sembowski, Rolf Kickuth und Paul Boldra bei der gbs Rhein-Neckar in Heidelberg

Die Gäste erwartet spannende Vorträge zum "evolutionsbiologischen Konvergenz-Prinzip" (Frank Sembowski), zur "künstlichen Intelligenz" (Rolf Kickuth) und zu gesellschaftlichen Auswirkungen von Dezentralen Autonomen Organisationen (DAOs), sogenannte Online-Organisationen, die mit anonymisierten Geldtransaktionen arbeiten (Paul Boldra). Die Vorträge dauern je 20 Minuten, anschließend gibt es Gelegenheit zur Diskussion.

Die Referenten:

Der Biologe Frank Sembowski setzt sich für den Humanismus ein und betreut die wissenschaftliche Redaktion der Arbeitsgruppe "Substanz", die eine selbstbestimmte, humane und auf objektiven Kriterien beruhende Drogenpolitik zum Ziel hat. In seinem Buch "Liberalisierung psychoaktver Substanzen" (2017) spricht er sich für eine regulierte Freigabe aller illegalisierten Substanzen aus.

Rolf Kickuth ist Chemiker, Verleger ("Rubikon") und Chefredakteur der Zeitschrft "CLB – Chemie in Labor und Biotechnik". Nach Tätigkeiten unter anderem als Redaktionsleiter für die Schweizer Wochenzeitung "Chemische Rundschau" entwickelte er 1990 mit der "AXON" eine Zeitung für künstliche Intelligenz. Später war er Chefredakteur des "Informatik-Spektrum" (Gesellschaft für Informatik).

Paul Boldra programmiert seit seinem 10. Lebensjahr. Mittlerweile verfügt er über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung als IT-Spezialist. Seit 2014 widmet er sich Blockchain-Algorithmen, berichtet und berät über Anwendungen und Möglichkeiten von Kryptowährungen.

Weitere Informationen demnächst unter:
http://gbs-rhein-neckar.de/termine/unsere-veranstaltungen