Sponsor-Link

Politik

Rezension 17.06.2014 · Nr. 18841

Die Muslimbruderschaft

(hpd) Christian Wolff untersucht in seiner Studie „Die ägyptische Muslimbruderschaft. Von der Utopie zur Realpolitik“ die politische Entwicklung der „Mutterorganisation“ des Islamismus. Ob der von ihm konstatierte Wandel hin zur Demokratie auch im Sinne eines demokratischen Verfassungsstaates überzeugend erfolgte, darf mit guten Gründen bezweifelt werden.

Kinderbräute in Jemen, Foto: Stephanie Sinclair für nationalgeographic.de

Kinderrechte 17.06.2014 · Nr. 18835

Lasst Mädchen Mädchen sein, und nicht Bräute

SANAA. (hpd/rdf) Im Jemen ist es noch immer üblich, dass minderjährige Mädchen von ihren Familien verheiratet werden. Häufig auch mit Männern, die ein vielfaches älter sind als die Kinderbräute. In einem Artikel auf der Webseite der UNICEF wird der Fall des 13-jährigen Mädchens Laila erzählt.

Joachim Gauck, Foto: Tobias Kleinschmidt, (CC-BY-3.0-de)

Bundespräsident 16.06.2014 · Nr. 18832

Gauck ruft zu den Waffen

BERLIN. (hpd) Der Bundespräsident Joachim Gauck hat in einen Radio-Interview gefordert, dass sich die Bundeswehr und die Deutschen endlich daran gewöhnen sollen, auch wieder Krieg zu führen. Er fordert von den Deutschen eine größere Bereitschaft zur Beteiligung an internationalen Militäreinsätzen.

Vor dem Landesparteitag der Grünen NRW

Laizismus 16.06.2014 · Nr. 18826

Ende der Bekenntnisschulen?

SIEGBURG. (hpd) Die Grünen in NRW haben am Wochenende auf ihrem Landesparteitag in Siegburg beschlossen, die Bekenntnisschulen in Gemeinschaftsschulen umzuwandeln. Ohne Gegenstimmen und bei nur wenigen Enthaltungen hat die Regierungspartei damit den Weg frei gemacht für eine Änderung der nordrhein-westfälischen Schullandschaft.

Kriegt noch heute eine Gänsehaut, wenn er eine Nonne sieht - Dirk Friedrich, Ers

Deutschland deine Kinder (19) 16.06.2014 · Nr. 18820

"Unsere Menschenwürde wurde zertreten"

MÜNSTER. (hpd) In Zusammenarbeit mit der Partei DIE LINKE veranstaltete der Verein ehemaliger Heimkinder e.V. (VEH) am 14. Juni 2014 im westfälischen Münster seine erste bundesweite Konferenz. Der VEH setzt sich für eine angemessene Entschädigung ehemaliger Heimkinder ein, die in den 1950er bis 1970er Jahren in deutschen Kinderheimen misshandelt und durch Zwangsarbeit ausgebeutet wurden.

Rezension 13.06.2014 · Nr. 18816

Sammelband zum Salafismus

(hpd) Die beiden Islamwissenschaftler Hazim Fouad und Behnam T. Said legen mit ihrem Sammelband “Salafismus. Auf der Suche nach dem wahren Islam” den ersten deutschsprachigen Sammelband zum Thema mit Beiträgen auf dem aktuellen Stand der Forschung vor. Das beachtenswerte und gelungene Werk liefert empirische Fallstudien und theoretische Reflexionen zum Thema “Salafismus”, ohne nur auf die sicherheitspolitische Dimension fixiert zu sein.

Foto: Mirko Krizanowic

Nachruf 13.06.2014 · Nr. 18812

Frank Schirrmacher ist tot

BERLIN. (hpd) Gestern verstarb der Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ), Frank Schirrmacher. Er wurde nur 54 Jahre alt. Damit verlor Deutschland einen seiner - im besten Sinne - streitbarsten Journalisten.

Rezension 11.06.2014 · Nr. 18786

Hamas und Muslimbruderschaft im Vergleich

(hpd) Jan Künzl nimmt in seiner Studie “Islamisten – Terroristen oder Reformer? Die ägyptische Muslimbruderschaft und die palästinensische Hamas” einen Vergleich der im Untertitel genannten Organisationen vor. Dabei werden viele Unterschiede angesichts der unterschiedlichen historisch-politischen Rahmenbedingungen deutlich, wobei der Autor bei der Analyse aber noch etwas systematischer hätte vorgehen können.

Keupstrasse (2007) - Foto: A.Savin (CC BY-SA 3.0)

Gedenken 09.06.2014 · Nr. 18772

Die Gewaltintensität des Rechtsterrorismus

BONN. (hpd) Angesichts der erschreckenden Brutalität der Serienmorde des “Nationalsozialistischen Untergrundes” (NSU) geraten andere Verbrechen der rechtsterroristischen Zelle mitunter aus dem Blick. Dazu gehört auch der Nagelbomben-Anschlag vom 9. Juni 2004 in Köln, bei dem 22 Menschen verletzt wurden.

Rezension 06.06.2014 · Nr. 18762

Die "Muslimbruderschaft" nach dem Umbruch

(hpd) Die Journalistin Petra Ramsauer nimmt in ihrem Buch “Muslimbrüder. Ihre geheime Strategie. Ihr globales Netzwerk” eine Art “Bestands­aufnahme” zur Entwicklung der isla­mistischen Organisation nach dem Umbruch in Ägypten vor. Entgegen des drama­tisierend wirkenden Unter­titels handelt es sich keineswegs um eine spekulative Darstellung, hält sich die Autorin doch mit Einschätzung leider häufig allzu sehr zurück.

Fotos: © Frank Nicolai

Datenschutz 05.06.2014 · Nr. 18756

Die Welt ist nicht mehr die Gleiche

BERLIN. (hpd) Der Verein “Digitale Gesellschaft” lud heute zu einer Kundgebung vor dem Bundeskanzleramt ein - und nur wenige kamen. Dabei hat das letzte Jahr gezeigt: Die (digitale) Welt ist nicht mehr die gleiche, wie vor einem Jahr.

Grundrechte 05.06.2014 · Nr. 18745

Grundrechte-Report 2014

KARLSRUHE. (hpd) In 42 Beiträgen nimmt der Bericht die bundesdeutsche Verfassungswirklichkeit kritisch unter die Lupe und behandelt anhand sehr konkreter Fälle die ganze Bandbreite von Einschränkungen der Grund- und Menschenrechte durch Gesetzgeber, Behörden und Unternehmen aus.

Rezension 04.06.2014 · Nr. 18739

Befunde zum Antiamerikanismus

(hpd) Der Sozialwissenschaftler Heiko Beyer präsentiert in “Soziologie des Antiamerikanismus. Zur Theorie und Wirkmächtigkeit spätmodernen Unbehagens” eine auf der ideengeschichtlichen Entwicklung basierende Theorie des Antiamerikanismus verbunden mit einer Studie zur Verbreitung des Antiamerikanismus in der deutschen Bevölkerung.

Colin Goldner, Foto: © Frank Nicolai

Tierrechte, Interview 04.06.2014 · Nr. 18733

Tierrechte und humanistische Ethik

TRAIN. (hpd) Nachdem der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages eine Petition zur “Grundrechte für Menschenaffen” mit der Begründung abgelehnt hat, Affen seien Tiere, für die die Grundrechte nicht gelten, sprach der hpd mit Colin Goldner vom “Great Ape Project”, der sich insbesondere mit dieser Thematik befasst.

Titelblatt der ZEIT

Tierrechte, GAP 03.06.2014 · Nr. 18732

Verfassungsziel Speziesismus?

BERLIN. (hpd/gbs) Der ZEIT war die Initiative “Grundrechte für Menschenaffen” eine Titelgeschichte wert, doch der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags lehnt die Veröffentlichung der entsprechenden Petition ab. Hauptpetent Michael Schmidt-Salomon hat dagegen Widerspruch eingelegt und die eigentümliche Begründung des Petitionsausschusses argumentativ auseinandergenommen.

Rezension 03.06.2014 · Nr. 18731

Hass macht blöd

(hpd) Andreas Altmann war in Palästina und in Israel, um zu verstehen. Er sprach mit vielen Menschen, Frauen und Männern, die unterschiedliche Perspektiven haben, mit Religionsvertretern, Soldaten, Taxifahrern, Widerständlern, palästinensischen und israelischen Kämpfern für die Freiheit Palästinas, Studentinnen, Barbetreibern und Hoteliers. Er kommt den Menschen teilweise sehr nah. Sie werden greifbar, so wie er.

Zeitschriftenschau 30.05.2014 · Nr. 18697

Das Phänomen "Femen" im Fokus


WEIMAR. (hpd) Die Zeitschrift MIZ - Politisches Magazin für Konfessionslose und AtheistInnen - widmet sich in ihrer (erst jetzt erschienenen) Ausgabe 1/14 dem Schwerpunktthema “Femen und Kirchenkritik”. Hierin geht es um einen feministischen Protest zwischen Popkultur und Mainstream. Mit dieser Verortung ist eigentlich das Phänomen “Femen” schon – im Gegensatz zu den konkreten Beiträgen im Heft – hinreichend beschrieben: Oberflächlicher popkultureller und elitärer Aktionismus einiger Selbstdarstellerinnen für die Mainstream-Medien.

An der Ostsee, Foto: © Frank Nicolai

Armut 28.05.2014 · Nr. 18688

Armut und Urlaub

BERLIN. (hpd) Aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen, dass rund 20 Prozent der Deutschen nicht in der Lage sind, sich einen Erholungsurlaub zu leisten. Doch dahinter verbirgt sich mehr.

Rezension 28.05.2014 · Nr. 18685

Die Sicherheitsbehörden und die NSU-Mordserie

(hpd) Die beiden Journalisten Stefan Aust und Dirk Laabs legen mit ihrem Buch “Heimatschutz. Der Staat und die Mordserie des NSU” eine beschreibende Rekonstruktion des Umgangs der Sicherheitsbehörden mit der jahrelang unerkannt agierenden Neonazi-Zelle vor. Zwar liest sich der fast 900 Seiten starke Band mitunter spannend wie ein Krimi, leider wimmelt er aber auch von vielen Detailfehlern und es fehlt eine genauere Analyse und eine wirkliche Einschätzung.

Foto: Dieter Schmitt (CC-BY-SA-3.0-migrated)

Katholische Kirche 27.05.2014 · Nr. 18677

Der schöne Schein

MÜNSTER. (hpd/miz) Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising, folgt dem ehemaligen Freiburger Erzbischof Robert Zollitsch als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz. Das beschlossen die deutschen Bischöfe auf ihrer Frühjahrsvollversammlung vom 10. bis 13. März im westfälischen Münster. Begleitet wurde die Konferenz von Protesten gegen die Diskriminierung Homosexueller.