Sponsor-Link

Wissenschaft

Fotos: Thomas Geissmann

Menschenaffen 16.07.2014 · Nr. 19057

Gibbons – Meister im Singen und Swingen

(hpd) Gibbons sind die kleinsten unserer nahen Verwandten, der Menschenaffen. Jeden Morgen beginnen die Pärchen mit einem aufeinander abgestimmten Duettgesang. Von ihm lässt sich manches auf die Entstehung des menschlichen Gesangs rückschließen. Am Anthropologischen Institut der Universität Zürich erforscht man die Gibbons seit einigen Jahren. Eine Ausstellung und eine Begleitbroschüre mit wunderbaren Fotos informieren über diese Erkenntnisse.

Schimpanse im Berliner Zoo, Foto: © Frank Nicolai

Menschenaffen 11.07.2014 · Nr. 19030

"Sprache" der Schimpansen entschlüsselt

(hpd/rdf) Nachdem sie Tausende von Gesten wild-lebender Schimpansen analysiert haben, glauben Wissen­schaftler von der Universität St. Andrews nun, die Bedeutung von 36 Gesten ent­schlüsseln zu können, die die Tiere zur Kommunikation unter­einander verwenden. Nach Aussage der Forscher ist es damit erstmalig gelungen, kommunikativen Akten von Tieren konkrete Bedeutungen zuzu­weisen.

Foto: © Frank Nicolai

Tierrechte 11.07.2014 · Nr. 19024

Wenn Elefanten weinen

BERLIN. (hpd) In Indien wurde ein Elefant aus der Gefangenschaft befreit, der seit rund 50 Jahren in Ketten gefangen leben musste. Bei seiner Befreiung sind ihm zur Überraschung der Befreier Tränen aus den Augen getreten. Das zeigt einmal mehr, dass Tiere zu Gefühlen fähig sind.

Der untere Teil des Raumharmonisierers ist mit feinem Sand gefüllt

Esoterik 10.07.2014 · Nr. 19016

"Raumharmonisierung" für 3500 Euro

BERLIN. (hpd/gwup) Eines schönen Tages im Jahre 2012 klingelte bei mir im Zentrum das Telefon. Eine Dame berichtete, sie habe ein Ent­strahlungs­gerät für 3500 Euro gekauft. Inzwischen seien ihr aber Zweifel am Nutzen der Investition gekommen.

Rezension 09.07.2014 · Nr. 19008

Antisemitismus – ein Sammelband

(hpd) Der Politikwissenschaftler Samuel Salzborn legt mit “Antisemitismus. Geschichte, Theorie, Empirie” den ersten Band der von ihm herausgegebenen Schriftenreihe “Interdisziplinäre Antisemitismusforschung” vor.

Schimpanse PETERMANN in karnevalistischer Gardeuniform, Mitte der 1950er (Photo:

Tierrechte 03.07.2014 · Nr. 18973

Zooprofessor Nogge über Menschen und Affen

TRAIN. (hpd) Seit Erscheinen des Buches “Lebenslänglich hinter Gittern” Anfang Mai 2014 gab es zahlreiche Beiträge zur Zookritik in Radio und TV sowie in praktisch allen wichtigen Printmedien des Landes.

Michelangelo: Die Erschaffung Adams (Ausschnitt)

Theorie 01.07.2014 · Nr. 18951

Woher kommen die Naturgesetze?

(hpd) Ein häufiger Einwand gegen den Naturalismus lautet: Ohne einen “Gesetzgeber” (= Gott) gäbe es keine Naturgesetze, sondern nur Chaos, damit kein Leben. Außerdem würde man in einem logischen Zirkelschluss voraussetzen, dass es keinen Schöpfer gibt, um daraus zu schließen, dass naturgemäße Regeln auch ohne diesen herrschen. Diese Argumentation wird im Folgenden genauer untersucht.

Rezension 01.07.2014 · Nr. 18943

"Tierethik" – ein Reader mit Grundlagentexten

(hpd) Die Frage “Dürfen wir Tiere ausbeuten, essen oder quälen?” bildet einen Kernpunkt der Debatte in Sachen “Tierethik”. Der von der Philosophin Friederike Schmitz herausgegebene Sammelband enthält Grundlagentexte zum Thema, welche einen guten Überblick zu den Kontroversen und Positionen geben.

Rezension 26.06.2014 · Nr. 18918

Evolution: Ein Lese-Lehrbuch

(hpd) Das Thema Evolution, die von Darwin begründete Evolutionstheorie, bewegt auch zu Anfang des 21. Jahrhunderts noch und immer wieder die Gemüter. Bücher pro und contra gibt es zuhauf, oft ideologisch aufgeladen. Insbesondere gilt das für die Wortmeldungen aus der christlich-fundamentalistischen und kreationistischen Ecke. Andererseits sind seriöse – populärwissenschaftliche – Abhandlungen hierzulande oftmals unbekannt und leider nicht selten zu wenig naturwissenschaftlich belegt.

Zeitschriften 24.06.2014 · Nr. 18896

Skeptiker 02/2014 erschienen

ROSSDORF. (hpd) Das neue Heft des Skeptikers von der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP) ist erschienen. Dieses mal wird mit den Mythen um den Nutzen von Vitaminen aufgeräumt, die sog. “Exopolitik” unter die Lupe genommen und manch Anderes.

Gorilla, Foto: © Frank Nicolai

Grundrechte für Menschenaffen 23.06.2014 · Nr. 18888

Kant gegen Bentham

SPIEGEL/CH. (hpd) In Deutschland ist eine heisse Kontroverse um Grundrechte von Menschenaffen entbrannt. Dabei stehen sich mindestens zwei philosophische Schulen gegenüber. Über die philosophisch-historischen Hintergründe informiert Kurt Marti in diesem Artikel.

Rezension 16.06.2014 · Nr. 18829

Was glauben Atheisten?

(hpd) Franz M. Wuketits, österreichischer Philosoph mit Schwerpunkt Biowissenschaften, legt mit seinem Buch “Was Atheisten glauben” eine Abhandlung zur Frage der Moralbegründung von Atheisten und Gläubigen vor. Gut verständlich und sachlich vorgetragen liefert der Autor eine überzeugende Begründung dafür, dass Moral nicht notwendigerweise auf religiöse Legitimation angewiesen, sondern ganz im Gegenteil eine säkulare Begründung viel lebensnäher ist.

Rezension 13.06.2014 · Nr. 18816

Sammelband zum Salafismus

(hpd) Die beiden Islamwissenschaftler Hazim Fouad und Behnam T. Said legen mit ihrem Sammelband “Salafismus. Auf der Suche nach dem wahren Islam” den ersten deutschsprachigen Sammelband zum Thema mit Beiträgen auf dem aktuellen Stand der Forschung vor. Das beachtenswerte und gelungene Werk liefert empirische Fallstudien und theoretische Reflexionen zum Thema “Salafismus”, ohne nur auf die sicherheitspolitische Dimension fixiert zu sein.

Wissenschaft 12.06.2014 · Nr. 18802

Korrelation und Kausalität

(hpd/rdf) “Spurious correlations” ist die neue Lieblingswebsite eines jeden Skeptikers. Die Website ist brillant: Sie gräbt in den unterschiedlichsten Datensätzen (etwa zu den Themen Todesursachen, Verzehr diverser Produkte, Scheidungsraten der einzelnen Staaten usw.) und versucht dann, Korrelationen zwischen den verschiedenen Variablen zu finden. Die Resultate sind oft äußerst unterhaltsam.

Wissenschaft 12.06.2014 · Nr. 18799

MenschMaschine-Visionen

BERLIN. (hpd) Unter dem Titel “MenschMaschine-Visionen” fand am 4. Juni 2014 in Berlin ein von der Daimler und Benz Stiftung organisiertes Kolloqium statt. Man kann es als erste seriöse Tagung zum Themenkreis des Transhumanismus im deutschsprachigen Raum einstufen. Bestritten wurde die Veranstaltung im Wesentlichen von Experten aus den Bereichen der neuronalen Implantate, der Prothetik und der Ethik und Gesellschaftswissenschaften.

Rezension 09.06.2014 · Nr. 18773

Atheismus oder Kulturchristentum?

(hpd) Ein hochinteressantes Projekt: Ein Biologe und Wissenschaftstheoretiker sowie ein Religions- und Kulturwissenschaftler, beide als Universitätslehrer und Buchautoren sehr renommiert, beschreiben atheistisches und kulturchristliches Denken. Die sich daraus ergebenden Grundfragen bilden - neben umfassender Wissensvermittlung - die zentralen Bestandteile des Buches.

Logo der Skepkon 2014, Alle Fotos: © Andreas Brauner

Veranstaltung 06.06.2014 · Nr. 18767

Skeptikerkonferenz in München

MÜNCHEN. (hpd) “Eso, Para, Pseudo – was sagt die Wissenschaft?” – unter diesem Motto stand der Publikumstag der diesjährigen Skeptikerkonferenz. Dass dieser Ansatz durch die Wissenschaftspolitik in Deutschland gefährdet ist, verdeutlichten in Laufe der Tagung gleich mehrere Beiträge.

Screenshot

Esoterik 06.06.2014 · Nr. 18757

Naturalistisches Horoskop gestartet

TRIER. (hpd) Es ist ein Novum in der Geschichte der Esoterik. Zum ersten Mal wurde ein naturalistisches Horoskop entwickelt, welches sich um “evidenzbasierte Prophezeihungen” bemüht.

Hermann Josef Schmidt, Foto: © Evelin Frerk

Interview 05.06.2014 · Nr. 18751

Nietzsche gegen das Christentum

SENHEIM. (hpd) In jeder Textsammlung zur Religionskritik findet sich ein Ausschnitt aus einem seiner Werke, und das Zitat “Gott ist tot” formuliert seine Gegnerschaft zum Christentum ebenso radikal wie plakativ. Doch auch hinsichtlich der Religion wirft Friedrich Nietzsches aphoristisch angelegtes Werk mehr Fragen auf, als es Antworten bereithält.

Colin Goldner, Foto: © Frank Nicolai

Tierrechte, Interview 04.06.2014 · Nr. 18733

Tierrechte und humanistische Ethik

TRAIN. (hpd) Nachdem der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages eine Petition zur “Grundrechte für Menschenaffen” mit der Begründung abgelehnt hat, Affen seien Tiere, für die die Grundrechte nicht gelten, sprach der hpd mit Colin Goldner vom “Great Ape Project”, der sich insbesondere mit dieser Thematik befasst.