Termine

Rechtlicher Vorbehalt:

Der Humanistische Pressedienst übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern/Verbänden. Die Verantwortlichkeit für die Richtigkeit der Angaben und die Durchführung der Veranstaltung verbleibt daher ausschließlich bei den Veranstaltern/den Verbänden.

27. 05.

Islamkritik zwischen Aufklärung und Rassismus

Vortrag von Mina Ahadi in Trier

Jeden Tag hören wir von Mord, Terror und Brutalität in islamischen Staaten. Wenn man in den Medien vom Islam hört, warten wir auf schlechte Nachrichten von Enthauptungen bis Massenhinrichtungen. Ist Islamkritik richtig? Richtet sich unsere Kritik gegen Menschen mit islamischem Glauben, gegen Terror oder auch pauschal gegen eine Religion? Was ist der Unterschied zwischen Islam und anderen Religionen? Die Antworten, die man im öffentlichen Raum auf diese Fragen bekommt bewegen sich zwischen rassistischen und fremdenfeindlichen Erklärungen einerseits und menschenrechtsorientierten aufklärerischen Antworten andererseits. (weiter...)

Manfred Isemeyer, Foto: © Evelin Frerk

Manfred Isemeyer, Foto: © Evelin Frerk

27. 05.

Was darf die Karikatur?

Mittwoch Salon mit Manfred Isemeyer und Til Mette in Berlin

Nach dem Terroranschlag auf die Redaktion des Satiremagazins „Charlie Hebdo“ in Paris ist hierzulande eine Debatte über Grenzen der Kunst-, Meinungs- und Pressefreiheit entbrannt. Fürchten einige Kabarettisten mehr Selbstzensur in den Medien, erklärten rund 200 Comiczeichner aus dem deutschsprachigen Raum, darunter Til Mette, dass sie auch zukünftig das veröffentlichen werden, was sie für richtig halten. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

29. 05.

Charles Darwin und der Wissens-Glaubens Konflikt

Vortrag von Prof. Dr. Ulrich Kutschera in Berlin

Die Alumni der Studienstiftung des deutschen Volkes führen Gespräche mit Vertretern wichtiger Religionen (Motto "Suche nach Gott"). Das soll jetzt durch einen Termin mit einem engagierten, prominenten Atheisten, Herrn Professor Dr. Ulrich Kutschera, Evolutionsbiologe an der Uni Kassel / Stanford (USA) ergänzt werden. (weiter...)

31. 05.

Ich staune über das Leben

Sunday Assembly Berlin

Wir freuen uns sehr, die Doktorandin Carmen Dege als unsere Gastsprecherin begrüßen zu dürfen. Sie wird über das Menschliche der spirituellen Erfahrung sprechen und uns einen Vortrag zum Thema Ich staune über das Leben präsentieren. (weiter...)

02. 06.

Ausgezeichnete Täuschungen: Neueste Wahrnehmungsphänomene vom Illusion-Contest und darüber hinaus

Vortrag von Prof. Dr. Michael Bach im Rahmen der Vortragsreihe "Von Sinnen 2015 - Wahrnehmung und Gehirn" in Nürnberg

Damit wir mit unserer eingeschränkten Sinnesinformation die Umwelt wahrnehmen und darin agieren können, rekonstruiert unser Gehirn die Außenwelt auf der Basis unvollständiger Information, eigentlich ein unlösbares Problem. Dafür greift unser „Wahrnehmungsapparat" – also das Zusammenspiel von Sinnesorganen und Gehirn – auf Vorwissen zurück, das auf individuellen und evolutionären Erfahrungen beruht. Dies passt nicht immer. Insbesondere in untypischen Situationen können dann Wahrnehmungstäuschungen auftreten. Es ist also nicht etwa so, dass "das Auge das Gehirn austrickst" wie es so oder ähnlich immer wieder heißt. Vielmehr trickst unser Wahrnehmungsapparat die Sinne aus, indem er aus ihren unvollständigen Reizdaten ein schlüssiges Abbild der Welt konstruiert. (weiter...)