Sponsor-Link

thinkoutsideyourbox 18.12.2012 · Nr. 14645

Vatikan: Polizei löst Kundgebung gegen Homophobie auf

Papst Benedikt XVI hat vor wenigen Tagen in seiner Botschaft zum Weltfriedenstag seiner homophoben Haltung Nachdruck verliehen und bezeichnete gleichgeschlechtliche PartnerInnenschaften und deren rechtliche Anerkennung als "schwere Verletzung der Gerechtigkeit und des Friedens". Gegen diesen jüngsten Erguss wollten LGBT-AktivistInnen am Sonntag am Petersplatz [protestieren,]  während Papst Benedikt XVI das Angelus-Gebet sprach. Die friedlichen AktivistInnen, wurden jedoch kurzerhand von Polizisten in Zivil an der Demonstration gehindert.

Die AktivistInnen hielten bei ihrem friedlichen Protest Schilder mit Slogans wie "Liebe kennt keine Grenzen", "Homo-Ehe" oder "Homophobie = Tod" in die Höhe.