Termine

Rechtlicher Vorbehalt:

Der Humanistische Pressedienst übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern/Verbänden. Die Verantwortlichkeit für die Richtigkeit der Angaben und die Durchführung der Veranstaltung verbleibt daher ausschließlich bei den Veranstaltern/den Verbänden.

Foto: Evelin Frerk

11. 11.

"Den Seinen gibt's der Herr vom Staat" - Über die Entwicklung der Kirchenfinanzen

Vortrag von Dr. Carsten Frerk in Bochum

Obwohl die beiden großen christlichen Kirchen heute weniger als zwei Drittel der Bevölkerung organisieren, werden viele ihrer Belange durch die öffentliche Hand finanziert. Das betrifft nicht nur Krankenhäuser oder Sozialstationen, die von der Allgemeinheit in Anspruch genommen werden. Ob Bischofsgehälter, die Ausbildung kirchlichen Personals oder Missionswerke: Die Konfessionslosen und andersgläubigen Bürgerinnen und Bürger zahlen alle kräftig mit. (weiter...)

Michael Schmidt-Salomon

Dr. Michael Schmidt-Salomon, Foto: Andreas Schütt

11. 11.

Hoffnung Mensch: Eine bessere Welt ist möglich

Lesung und Diskussion mit Dr. Michael Schmidt-Salomon in Weil am Rhein

Ist der Mensch tatsächlich nur ein "fataler Irrläufer der Natur", um den es nicht schade wäre, würde er von der Erde verschwinden? Nein, sagt Philosoph und Bestsellerautor Michael Schmidt-Salomon: Denn die biologische und kulturelle Entwicklung unserer Spezies zeigt, dass wir das Potential haben, immer besser, immer "humaner" zu werden. "Hoffnung Mensch" ist ein beeindruckendes, augenöffnendes Plädoyer für den Glauben an die Menschheit. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

12. 11.

Islamkritik zwischen Aufklärung und Rassismus

Vortrag und Diskussion mit der Menschenrechtlerin Mina Ahadi in Düsseldorf

Rassistische Gruppen wie Pro NRW gebrauchen "Islamkritik" gerne für ihre Zwecke. Darf man den Islam trotzdem kritisieren? Gemeinsam mit Mina Ahadi diskutieren die Veranstalter und das Publikum über den Islam und seine Kritik. Auch über neue Entwicklungen, wie etwa die aktuelle Bedrohung durch die Terrororganisation "Islamischen Staat" (IS) im kurdischen Grenzgebiet soll gesprochen werden. (weiter...)

Foto: © Evelin Frerk

Foto: © Evelin Frerk

12. 11.

Kirchenfinanzierung, direkte und indirekte Staatsleistungen

Vortrag und Diskussion mit Dr. Carsten Frerk in Bochum

In einer Zeit, in der Kommunen unter klammen Kassen leiden und zum Beispiel dringende Leistungen im Bereich Bildung und Kinderbetreuungseinrichtungen die kommunalen Kassen zu erdrücken drohen, ist das Thema staatliche Zuschüsse an kirchliche Einrichtungen brisant. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

13. 11.

"Violettbuch Kirchenfinanzen - Wie der Staat die Kirchen finanziert"

Vortrag und Diskussion mit Dr. Carsten Frerk in Düsseldorf

Der Skandal um die Baukosten des Limburger Bischofssitz für 31 Mio. Euro hat Empörung unter den Gläubigen und Nicht-Gläubigen ausgelöst und das Interesse der Öffentlickeit für die Finanzierung und die Vermögensverhältnisse der Kirchen geweckt. Dabei handelt es sich in Limburg um eine recht kleine Summe: Jährlich erhalten die beiden Großkirchen in Deuschland zusätzlich zu ihren Kirchensteuereinnahmen von etwa 9 Mrd. Euro staatliche Subventionierungen von 19 Mrd. Euro. Ob Bischofsgehälter, die Ausbildung kirchlichen Personals oder Missionswerke: Konfessionslose und andersgläubige Bürgerinnen und Bürger zahlen alle kräftig mit. (weiter...)