Termine

Rechtlicher Vorbehalt:

Der Humanistische Pressedienst übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern/Verbänden. Die Verantwortlichkeit für die Richtigkeit der Angaben und die Durchführung der Veranstaltung verbleibt daher ausschließlich bei den Veranstaltern/den Verbänden.

06. 09.

Säkularer Humanismus - Ersatzreligion für Ungläubige oder Weltanschauung für Aufgeklärte?

Vortrag und Diskussion mit Helmut Fink in Düsseldorf

Der Begriff "Humanismus" beruht auf langen Traditionen, er ist heute unscharf und mehrdeutig. Säkularer Humanismus als Weltanschauung bedarf daher der Erläuterung. Seine wichtigsten historischen Wurzeln und philosophischen Grundideen, aber auch die politischen und juristischen Randbedingungen seiner Entfaltung werden im Vortrag umrissen. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

20. 09.

Kirchenrepublik Deutschland - Wie groß ist die Lobbymacht der Kirchen?

Szenische Lesung mit Autor Carsten Frerk in Ulm

Der Politologe beschreibt erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik, wie die Kirchen systematisch Einfluss auf die Politik nehmen. Er stellt dar, welche Gremien dazu eingerichtet wurden (etwa die katholischen und evan­ge­li­schen Büros), über welche Kanäle die Kirchen ihre Information erhalten, welche Strukturen begünstigen, dass politische Entscheidungen im Sinne der Kirchen aus­fal­len. (weiter...)

22. 09.

Kirchenrepublik Deutschland – Wie groß ist die Lobbymacht der Kirchen?

Szenische Lesung von Dr. Carsten Frerk in Frankfurt

Vor einigen Monaten hat der Bundestag eine vollständige Liste mit über 400 Verbänden, Unternehmen und Organisationen herausgegeben, die als Lobbyisten Zugang zum Parlament haben. Darunter befinden sich auffällig viele Vertreter der katholischen und evangelischen Kirche. (weiter...)

01. 11.

Theologie ist keine Wissenschaft

Vortrag und Diskussion mit Bernd Vowinkel in Düsseldorf

Durch die Aufklärung und die gewaltigen Fortschritte der Naturwissenschaften ist die Anerkennung der Theologie als Wissenschaft immer mehr ins Wanken geraten. Die meisten heutigen Wissenschaftstheoretiker sprechen der Theologie, nicht zuletzt aufgrund ihrer Bekenntnisgebundenheit, die Wissenschaftlichkeit ab und kritisieren ihre weitere Anwesenheit an staatlichen Universitäten und die damit verbundene Finanzierung. Dennoch erhält die katholische Theologie an der Universität Bochum von der Deutschen Forschungsgemeinschaft im Laufe der nächsten fünf Jahre 1,6 Millionen Euro, um ihre Wissenschaftlichkeit nachzuweisen. (weiter...)

Alibri Verlag

04. 11.

"Wie der Staat die Kirchen finanziert. Eine kritische Bilanz."

Veranstaltung mit Dr. Carsten Frerk (Politologe, Autor) und André Schollbach (Landtagsabgeordneter, DIE LINKE) in Dresden

André Schollbach (Abgeordneter im Sächsischen Landtag) hat - mit einer ganzen Serie von Kleinen Anfragen im Landtag - für den Freistaat Sachsen die vielfältigen finanziellen Verflechtungen zwischen dem Freistaat und den Kirchen an das Licht der Öffentlichkeit gebracht. Dazu ist eine kritische Bilanz angebracht. (weiter...)