Termine

Rechtlicher Vorbehalt:

Der Humanistische Pressedienst übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern/Verbänden. Die Verantwortlichkeit für die Richtigkeit der Angaben und die Durchführung der Veranstaltung verbleibt daher ausschließlich bei den Veranstaltern/den Verbänden.

Eric Hilgendorf, Foto @ Evelin Frerk

Eric Hilgendorf, Foto @ Evelin Frerk

02. 03.

Selbstbestimmung am Lebensende?

Zur aktuellen Debatte um eine gesetzliche Neuregelung der Sterbehilfe - Eric Hilgendorf in Erlangen

Eric Hilgendorf, Professor für Strafrecht an der Universität Würzburg, setzt sich in seinem Vortrag kritisch mit den vorliegenden Entwürfen und Vorschlägen für eine gesetzliche Regelung der Sterbehilfe auseinander. (weiter...)

Manfred Isemeyer, Foto: © Evelin Frerk

Manfred Isemeyer, Foto: © Evelin Frerk

04. 03.

Was darf die Karikatur?

Mittwoch Salon mit Manfred Isemeyer und Til Mette in Berlin

Nach dem Terroranschlag auf die Redaktion des Satiremagazins „Charlie Hebdo“ in Paris ist hierzulande eine Debatte über Grenzen der Kunst-, Meinungs- und Pressefreiheit entbrannt. Fürchten einige Kabarettisten mehr Selbstzensur in den Medien, erklärten rund 200 Comiczeichner aus dem deutschsprachigen Raum, darunter Til Mette, dass sie auch zukünftig das veröffentlichen werden, was sie für richtig halten. (weiter...)

Zeichnung: Ralf König

06. 03.

Ralf König-Ausstellung in Kassel

Caricatura Galerie für Komische Kunst zeigt Originalwerke des bekannten Comiczeichners

Ralf König (*1960) zeichnet seit über 30 Jahren Comics. Die ersten Geschichten des heute in zahlreiche Sprachen übersetzten Zeichners widmen sich der Schwulenszene. Seit einigen Jahren dreht sich Ralf Königs Schaffen vermehrt um die Religion. Die Ausstellung in der Caricatura Galerie Kassel (07. März bis vor. Ende April 2015) gibt einen Einblick in das umfangreiche und großartige Werk des Kölner Comiczeichners. Eröffnet wird die Ausstellung am 6. März 2015. (weiter...)

15. 03. - 21. 03.

brainWEEK 2015 in Nürnberg

Veranstaltungen zur internationalen Woche des Gehirns

Es begann 1996 in New York. Hier gründete sich die "DANA Foundation" mit der Absicht, jeden Menschen an neuesten Erkenntnissen über das Gehirn teilhaben zu lassen, zu zeigen wie, warum und woran Neurowissenschaftler forschen. Der turmdersinne bringt die Internationale Woche des Gehirns "brainWEEK" - eine Woche Mitte März - seit 2004 nach Nürnberg. Sieben Tage Events rund um das Gehirn, dieses Mal zum Themenschwerpunkt "Krankheiten und Fehlschaltungen im Kopf: Wenn das Gehirn nicht richtig tickt...". (weiter...)

18. 03.

"Wenn das Gehirn nicht richtig tickt..."

Vortragsabend im Rahmen der brainWEEK 2015 in Nürnberg

Wahrnehmen, Denken, Handeln – alles passiert im Gehirn. Etwa 100 Milliarden Nervenzellen sind durch etwa 100 Billionen Synapsen eng miteinander verbunden. Die Länge aller Nervenbahnen des Gehirns eines Erwachsenen beträgt etwa 5,8 Millionen Kilometer. Das entspricht dem 145-fachen Erdumfang. Da kann es schon einmal Fehlschaltungen geben - auch aufgrund von Krankheiten. Je nachdem, wie groß die Folgen dieser Fehlschaltungen sind, verlässt der Betroffene in den Augen seiner Mitmenschen den Bereich der Normalität. (weiter...)