Termine

Rechtlicher Vorbehalt:

Der Humanistische Pressedienst übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern/Verbänden. Die Verantwortlichkeit für die Richtigkeit der Angaben und die Durchführung der Veranstaltung verbleibt daher ausschließlich bei den Veranstaltern/den Verbänden.

07. 11.

10-jähriges Bestehen der Giordano-Bruno-Stiftung

gbs-Jubiläumsfeier in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt

Vor 10 Jahren wurde die Giordano-Bruno-Stiftung von Herbert Steffen und Michael Schmidt-Salomon als Denkfabrik für Humanismus und Aufklärung gegründet. Seitdem setzt sich die gbs (mit ihren zahlreichen Kampagnen und Veranstaltungen) erfolgreich für die Selbestimmungsrechte des Individuums und die Schaffung humanerer Lebensverhältnisse ein. Vor allem meldet sie sich immer wieder öffentlichkeitswirksam zu Wort, wenn religiöse Vorstellungen mit den Menschenrechten kollidieren. Die Jubiläumsveranstaltung bietet die Möglichkeit, die letzten 10 Jahre "Stiftungsgeschichte" Revue passieren zu lassen und das Ereignis gemeinsam mit weiteren Stiftungs- und Fördermitgliedern zu feiern. (weiter...)

15. 11.

Humanistische Kritik am Transhumanismus

Tagung der Humanistischen Akademie Berlin-Brandenburg

Ob genetische Optimierung oder Neuro-Enhancement, Cyborgs oder Upload: Der Transhumanismus ist eine neue Denkrichtung, die den Einsatz von Wissenschaft und Technik zur gezielten Selbstverbesserung des Menschen enthusiastisch begrüßt und einfordert. Welche Formen von Dehumanisierung aber verbergen sich im Transhumanismus? Welche Verbesserungstechniken sind mit einer Kultur der Menschenwürde vereinbar, welche nicht? (weiter...)

Michael Schmidt-Salomon

Dr. Michael Schmidt-Salomon, Foto: Andreas Schütt

22. 11.

Hoffnung Mensch: Eine bessere Welt ist möglich

Lesung und Diskussion mit Dr. Michael Schmidt-Salomon in Heidelberg

Ist der Mensch tatsächlich nur ein "fataler Irrläufer der Natur", um den es nicht schade wäre, würde er von der Erde verschwinden? Nein, sagt Philosoph und Bestsellerautor Michael Schmidt-Salomon: Denn die biologische und kulturelle Entwicklung unserer Spezies zeigt, dass wir das Potential haben, immer besser, immer "humaner" zu werden. "Hoffnung Mensch" ist ein beeindruckendes, augenöffnendes Plädoyer für den Glauben an die Menschheit. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

28. 11.

Christlich-abendländische Kultur? Ein Beitrag zur Debatte über die Wurzeln Europas

Vortrag von Rolf Bergmeier in Frankfurt a. Main

"Demokratie", "Theater", auch "Orchester" sind griechisch. Im Jura-Studium werden römische Gesetzestexte gelehrt und das Medizinstudium kommt ohne Lateinkenntnisse nicht aus. Wir rechnen mit arabischen Ziffern und die Mathematik stammt aus Griechenland und Indien. Café und Koffer sind arabisch, ebenso Kümmel und Gitarre. Fragt man Politiker, was sie unter der "Kultur des Abendlandes" verstehen, so hört man im Regelfall etwas von "christlicher Kultur / christlichen Werten" oder von "christlichjüdischer Vergangenheit". (weiter...)