Internationale atheistische Tagung 2015

Termine

Rechtlicher Vorbehalt:

Der Humanistische Pressedienst übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern/Verbänden. Die Verantwortlichkeit für die Richtigkeit der Angaben und die Durchführung der Veranstaltung verbleibt daher ausschließlich bei den Veranstaltern/den Verbänden.

12. 05.

Der Mensch im Universum: Das Anthropische Prinzip in der modernen Kosmologie

Vortrag von Rüdiger Vaas in Ludwigsburg

Wenn die grundlegenden Naturgesetze und physikalischen Eigenschaften der Welt nur geringfügig anders wären, dann wäre Leben, so wie wir es kennen, unmöglich. Ohne diese “Feinabstimmungen” gäben weder Sterne noch Planeten, und das Universum wäre wüst und leer oder längst wieder in sich zusammengestürzt. Warum das Weltall so “lebensfreundlich” erscheint, ist erstaunlich und rätselhaft. Deshalb wird nun intensiv über das sogenannte Anthropische Prinzip diskutiert. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

13. 05.

Widernatürlich? Homosexualität im Lichte der Evolution

Vortrag von Thomas Junker an der Universität Mainz

Die Idee, Homosexualität sei widernatürlich, ist auch heute noch weit verbreitet. Der Katechismus der katholischen Kirche betrachtet homosexuelle Handlungen als Verstoß gegen das "natürliche Sittengesetz", da nach katholischer Auffassung Sexualität allein der Weitergabe des Lebens beim Geschlechtsakt diene. Evolutionsbiologisch ist diese Auffassung von Sexualität nicht haltbar. Prof. Thomas Junker klärt über die unterschiedlichen Konzepte von Sexualität und Fortpflanzung, die nicht notwendigerweise aneinander gekoppelt sind, auf. Er erläutert, warum vieles dafür spricht, dass Homosexualität eine natürliche Anpassung im Sinne einer indirekten Fortpflanzungsstrategie ist. (weiter...)

Simon Kumm/Susanne Schlie (CC-BY-SA 3.0)

13. 05.

Fremdes Leben im Universum

Vortrag von Florian Freistetter in Mannheim

Jahrtausendelang haben die Menschen zum Himmel geblickt und sich gefragt, ob sie wohl allein im Universum sind. Manche Wissenschaftler gehen davon aus, dass eine Begegnung zwischen Menschen und Außerirdischen schon in naher Zukunft möglich sein könnte. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

18. 05.

Gottes Werk und Königs Beitrag

Comiclesung mit Ralf König in Stuttgart

Gottes Werk und Königs Beitrag ist ein höchst vergnüglicher Streifzug durch Ralf Königs religionsverwurstende Comics. Warum Prototyp Adam in den verbotenen Apfel biss, wie das wirklich war mit Gutmensch Noah und der biblischen Sintflut, warum die Gay Pride Parade in Jerusalem von gleich drei Göttern gehasst wird und wie sich der vergrätzte Apostel Paulus mit seiner Auferstehung von den Toten bei den alten Griechen blamierte. Heilig war gestern. Per Beamer wirft der Comic-Autor seine Zeichnungen auf die Leinwand, dazu brummt, krächzt und brüllt er live die Dialoge ins Mikrofon – eine höchst vergnügliche Performance irgendwo zwischen Literaturlesung und Zeichentrick. (weiter...)

Simon Kumm/Susanne Schlie

19. 05.

Die Neuentdeckung des Himmels - Auf der Suche nach Leben im Universum

Vortrag von Florian Freistetter im Humanistischen Zentrum Stuttgart

Seit wenigen Jahren haben wir den Beweis: Es gibt sie, fremde Welten, auf denen ideale Bedingungen für die Entstehung von Leben herrschen. Dank der Erkenntnisse moderner Astrophysik erhöht sich die Wahrscheinlichkeit täglich, dass wir dieses Leben aufspüren. Florian Freistetter schildert an diesem Abend, wie Wissenschaftler erst lernen mussten, das Unsichtbare zu sehen, um Supererden und Heiße Jupiter zu finden. Er legt dar, wie fremde Welten beschaffen sein müssen, damit auf ihnen Leben entstanden sein kann – und wie wir mit Hilfe neuer Teleskope bald herausbekommen, wie Außerirdische wirklich aussehen. Anschließend steht der Autor zur Diskussion bereit. (weiter...)