Termine

Rechtlicher Vorbehalt:

Der Humanistische Pressedienst übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern/Verbänden. Die Verantwortlichkeit für die Richtigkeit der Angaben und die Durchführung der Veranstaltung verbleibt daher ausschließlich bei den Veranstaltern/den Verbänden.

gbs-rhein-neckar.org

09. 07. - 10. 07.

Humanistischer Sommer

Open Air-Event mit hochkarätigen Gästen in Mannheim

Keine Konferenz, nicht einfach ein Sommerfest und doch viel Raum für Themen und Diskussion: Das ist der Humanistische Sommer! Es geht um Hirnforschung, Verschwörungstheorien, Selbstbestimmung und die Verteidigung der offenen Gesellschaft. Das Open Air-Event mit Vorträgen, Denkanstößen und Debatten mit Michael Schmidt-Salomon, Susanne Schröter, Andreas Draguhn, Nikil Mukerji und Nadine Pungs wird von der gbs Rhein-Neckar in Kooperation mit weiteren Organisationen (u.a. dem Hans-Albert-Institut und dem gbs Landesverband Baden-Württemberg) ausgerichtet. Und wie es sich für ein ordentliches Sommerfest gehört, gibt es natürlich Live-Musik; auch für das leibliche Wohl ist gesorgt! (weiter...)

Filmplakat

Filmplakat

14. 07.

Dokumentarfilm „Was tun” in München

Filmvorführung und Diskussion

Am Donnerstag, 14. Juli 2022, lädt der Humanistische Verband Deutschland (HVD) in Bayern in Kooperation mit dem Bund für Geistesfreiheit München zu einem besonderen Filmabend ein. Gezeigt wird die preisgekrönte deutschsprachige Dokumentation "WAS TUN" von Michael Kranz. In dem Film geht es um Zwangsprostituierte und deren Kinder im Bordellmilieu in Faridpur (Bangladesh). Direkt im Anschluss gibt es ein Publikumsgespräch. (weiter...)

15. 07.

Christlicher Antisemitismus

Vortrag von Dr. Tilman Tarach in der Stadtbücherei Heidelberg

Die Nähe des traditionellen christlichen Judenhasses zum modernen eliminatorischen Antisemitismus wird in der deutschen Antisemitismus-Debatte immer noch verschleiert. Tilman Tarach ruft in seinem Buch "Teuflische Allmacht" vergessene historische Ereignisse in Erinnerung und stellt Wesen und Wirkmächtigkeit des christlichen Antisemitismus dar. (weiter...)

03. 08.

Gottlos glücklich, atheistisch, humanistisch – Wer ist die "säkulare Szene"?

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Gert Pickel in Düsseldorf

Die Säkularisierung nimmt in vielen Länder Europas und den USA rasant zu. Zu diesem Ergebnis kommen Forschungen des Religionssoziologen Prof. Dr. Detlef Pollack vom Exzellenzcluster "Religion und Politik" der Uni Münster. Auch in Deutschland nimmt die religiöse Bindung unaufhaltsam ab. 2022 lag die Anzahl der Katholik:innen und Protestant:innen bundesweit erstmals unter 50 Prozent. Tendenz weiter fallend. Doch wie ist die „säkulare Szene“ in Deutschland organisiert, was sind ihre Werte und Ansichten und was verbindet sie? Der Religions- und Kirchensoziologe Prof. Dr. Gert Pickel, der diese Fragen in seiner Studie "Ohne Gott und gegen die Kirche?" empirisch untersucht hat, wird seine Ergebnisse vorstellen und mit dem Publikum diskutieren. (weiter...)

Foto: Jeremy Danger

03. 08.

Verschwörung - Warum die Rationalen den Irrationalen Glauben schenken

Vortrag von Michael Shermer im Haus der Wissenschaft in Bremen

Nichts geschieht zufällig, alles hängt zusammen, und es gibt keine Zufälle: Das ist die Essenz des Verschwörungsdenkens. In seinem neuen Buch "Conspiracy" gibt Michael Shermer einen umfassenden Überblick über Verschwörungstheorien - wer sie glaubt und warum, welche real sind und was wir gegen sie tun sollten. Der Vortrag findet in englischer Sprache statt. (weiter...)