Termine

Rechtlicher Vorbehalt:

Der Humanistische Pressedienst übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern/Verbänden. Die Verantwortlichkeit für die Richtigkeit der Angaben und die Durchführung der Veranstaltung verbleibt daher ausschließlich bei den Veranstaltern/den Verbänden.

24. 09.

Patientenverfügung hab‘ ich, aber reicht das?

Humanistischer Salon in Potsdam

Thema des Gesprächsabends ist die Patientenverfügung. Ein Dokument zu haben, das den Titel Patientenverfügung hat, kann das Gefühl erwecken, alles sei geregelt, damit einstmals ein selbstbestimmtes, natürliches, würdevolles Sterben möglich wird. Doch nicht alle Patientenverfügungen sind gleich. Die über 400 Anbieter sind sich nicht einig, was sie anbieten, und offensichtlich nicht gleich kompetent, dazu zu beraten. Ein entscheidender Unterschied liegt in der sogenannten Reichweite, die von Lebensschutz bis Sterbehilfe gehen kann. Das zeigt sich oft nur in Feinheiten der Formulierung, kann aber weitreichende und oft leidvolle Folgen haben. (weiter...)

Foto: Udo Ungar

26. 09. - 27. 09.

Gründung des Deutschen Kitaverbands in Berlin

Eröffnungsvortrag von Michael Schmidt-Salomon in der Robert-Bosch-Stiftung

Freie unabhängige Träger von Kindertagesstätten sind gegenüber konfessionellen Kitaträgern rechtlich und finanziell benachteiligt. Diese fehlende Gleichstellung führt dazu, dass die christlich-konfessionellen Wohlfahrtsverbände Caritas und Diakonie knapp die Hälfte aller nicht-staatlichen Kita-Plätze stellen - und das, obwohl der Anteil der "praktizierenden Gläubigen" nur noch 12 Prozent beträgt. Um den weltanschaulichen Verhältnissen Rechnung zu tragen, braucht es eine neue Bildungsoffensive und eine größere Vielfalt in der Kita-Landschaft, wie Michael Schmidt-Salomon in seinem Vortrag aufzeigen wird. Dabei ist die Gründung einer Interessensvertretung für die gemeinsamen Belange der freien unabhängigen Kitaträger auf Bundesebene ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. (weiter...)

www.krug-metzinger.de

27. 09.

Das stille Leuchten: Die Wiedereroberung der Gegenwart

Film von Anja Krug-Metzinger über eine säkulare Bewusstseinskultur - Kinostart in Deutschland am 27. September 2018

Omnipräsente soziale Medien, ständige Erreichbarkeit und sich in rasendem Tempo verbreitende Informationsströme haben längst gegenläufige Trends hervorgerufen - Stichwort Entschleunigung. Meditationskurse, Slow Food und Co. erfreuen sich heute größter Beliebtheit und eine säkularisierte Bewusstseinskultur hat still und heimlich Eingang in die verschiedensten Bildungsinstitutionen gefunden. (weiter...)

27. 09.

Das verbotene Wissen – Von Adam und Eva bis zur Atombombe und darüber hinaus

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Ernst Peter Fischer in Düsseldorf

Die Geschichte des Wissens beginnt mit einem Verbot aus dem Himmel und endet vor den Geheimnissen auf der Erde. In beiden Fällen wächst nur das Verlangen der Menschen nach Wissen, das ihre Natur ausmacht und es schwer bis unmöglich macht, Wissen zu verbergen oder geheim zu halten. (weiter...)

02. 10.

Das verlorene Kopftuch – Wie der Iran mein Herz berührte

Lesung mit musikalischer Begleitung in Düsseldorf

Als alleinreisende Frau im Iran: Nadine Pungs lässt sich auf dieses Abenteuer ein und wird in dem ebenso schillernden wie widersprüchlichen Land zur Entdeckerin. Wo eine Frau offiziell nur halb so viel wert ist wie ein Mann und Dinge, die wir für alltäglich halten, mit Peitschenhieben bestraft werden können, möchte sie herausfinden, wie die Menschen leben und was sich hinter dem leidigen Begriff »Achse des Bösen« verbirgt. (weiter...)