Termine

Rechtlicher Vorbehalt:

Der Humanistische Pressedienst übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern/Verbänden. Die Verantwortlichkeit für die Richtigkeit der Angaben und die Durchführung der Veranstaltung verbleibt daher ausschließlich bei den Veranstaltern/den Verbänden.

Foto: Andreas Labes

10. 12.

Philipp Möller "Isch geh Bundestag"

Buchvorstellung in Bremen

Mietwahnsinn, marode Schulen, Klimawandel und Nationalismus … Wer löst endlich unsere Probleme? Wie die Welt seiner Kinder wohl aussehen wird, wenn sich am momentanen Regierungsstil nichts ändert, fragt sich der dreifache Vater schon lange - und will auf Antworten nicht länger warten. Stattdessen will er selbst mit anpacken und heuert im Bundestag als Praktikant an. Doch ins Zentrum der Macht zu gelangen, ist gar nicht mal so einfach. Und als er es geschafft hat, kommt alles anders als erwartet. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

10. 12.

Konkreter Nutzen oder reiner Erkenntnisgewinn?

Vortrag von Prof. Dr. Dr. Gerhard Vollmer im Planetarium Nürnberg

Die Geburt der Wissenschaft legen wir gern in die Zeit der Vorsokratiker, allenfalls in den Schoß von Aristoteles. Aber auch dann sind bald 2.400 Jahre vergangen, bis sich die moderne Wissenschaft herausgebildet hat. Traditionell unterscheiden wir Altertum, Mittelalter, Neuzeit, Moderne und Zukunft, wobei wir über die Moderne am meisten wissen. Besonders interessant sind die Übergänge, die immer auch Widerstände überwinden mussten. Das wird immer so bleiben. (weiter...)

11. 12.

"§ 217 StGB auf der Kippe – was kommt danach?"

Hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion in Berlin - moderiert von Michael Schmidt-Salomon

Die Spannung ist groß. Kippt der umstrittene § 217 StGB? Wird das Bundesverfassungsgericht das Verbot der organisierten Suizidhilfe bestätigen? In einer Podiumsdiskussion mit Vertretern aller im Bundestag vertretenen Parteien will die Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben die wichtigsten Aspekte der aktuellen Diskussion aufgreifen. Soeben hat die DGHS dazu auch einen eigenen Gesetzentwurf zum Umgang mit Suizid und Sterbehilfe vorgelegt. (weiter...)

12. 12.

Fassbinders "Warnung vor einer heiligen Nutte"

Film und Einführung in den Neuen Deutschen Film von Michael Töteberg

Der Film gehört zu Fassbinders persönlichen Favoriten: In "Warnung vor einer heiligen Nutte" portraitiert er Machtkämpfe und Herrschsucht während einer Filmproduktion – in einem Team, das sich eigentlich von Bevormundung emanzipieren wollte. (weiter...)

Nomen Verlag

12. 12.

"EXIT: Warum wir weniger Religion brauchen"

Podiumsdiskussion mit Helmut Ortner, Jacqueline Neumann und Adrian Gillmann - Veranstaltung in Frankfurt am Main

Das vom bekannten Sachbuchautor Helmut Ortner herausgegebene Buch "EXIT: Warum wir weniger Religion brauchen - eine Abrechnung" versammelt eine Reihe von Essays bekannter Autoren (u.a. von der ehemaligen SPD-Spitzenpolitikerin Ingrid Matthäus-Maier, der Publizistin Constanze Kleis oder dem Islamexperten Hamed Abdel-Samad). Es geht um verschiedene Privilegien der Religionsgemeinschaften im deutschen Staat, um die Säkularität der Gesellschaft, um Brauch und Mißbrauch im Namen der Religion. Zum Thema diskutieren: Herausgeber Helmut Ortner und die Mitautoren Jacqueline Neumann ("Streit um Gott") und Adrian Gillmann ("Menschen zur Säkularität, zur Freiheit"). (weiter...)