Termine

Rechtlicher Vorbehalt:

Der Humanistische Pressedienst übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern/Verbänden. Die Verantwortlichkeit für die Richtigkeit der Angaben und die Durchführung der Veranstaltung verbleibt daher ausschließlich bei den Veranstaltern/den Verbänden.

23. 02.

Intelligenz entsteht in der Nase - Zur Bedeutung der chemischen Kommunikation beim Menschen

Vortrag von Prof. Dr. Bettina M. Pause im Rahmen der Kortizes-Reihe "Vom Reiz der Sinne" in Nürnberg

Der Geruchssinn ist eines unserer leistungsfähigsten Sinnessysteme und bei uns Menschen besser ausgeprägt als bei den meisten anderen Tieren. Unser Körpergeruch vermittelt Informationen über unser genetisches Profil, darüber, ob wir gesund oder krank sind, was wir wann gegessen haben, wie alt wir sind, welche Hormone ausgeschüttet werden, ob wir uns ängstlich oder aggressiv fühlen und vieles andere mehr. (weiter...)

kortizes.de

16. 03.

Das Gehirn erleben!

Vortrag von Prof. Dr. Petra Ritter im Rahmen der Kortizes-Reihe "Vom Reiz der Sinne" in Nürnberg

Können wir ein virtuelles Gehirn erschaffen und am Computer simulieren? Der Vortrag nimmt Sie mit auf eine Reise durch das digitale Gehirn. Sie werden erleben, wie individuelle virtuelle Gehirne von Patienten und Patientinnen am Computer erstellt werden und wie an Hochleistungsrechnern die Funktion von gesunden und kranken Gehirnen simuliert werden kann – wie mit einem Flugsimulator. Sie werden verstehen, wie solche digitalen Gehirne helfen können, Krankheiten zu erforschen, Therapien zu entwickeln und zu testen. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

11. 05.

Vom Wert und Preis der Meinungsfreiheit

Podiumsgespräch mit Hamed Abdel-Samad und Dr. Sandra Kostner in Schwäbisch Gmünd

Meinungsfreiheit ist ein besonders herausforderndes Grundrecht, da es Menschen mit Weltanschauungen konfrontiert, die ihre tiefsten Überzeugungen infrage stellen. Solch unangenehmen Erfahrungen gehen Menschen gerne aus dem Weg. Zum Beispiel indem sie Andersdenkende meiden oder, wenn dies nicht möglich ist, versuchen, deren Meinungsäußerungen in ein diskreditierendes Licht zu rücken - und wenn sie die Macht dazu haben, zu unterdrücken. Islamexperte Hamed Abdel-Samad, gegen den wegen seiner Tabubrüche 2013 eine Fatwa verhängt wurde und der seither unter permanentem Polizeischutz lebt, im Gespräch mit der Migrationsforscherin Dr. Sandra Kostner. (weiter...)