Max-Planck-Gesellschaft

Von Max-Planck-Gesellschaft auf HPD erschienen

Forschung

Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik

Großer Backenzahn aus dem Oberkiefer eines Neandertalers aus Spy in Belgien.

Erbgutanalysen von fünf späten Neandertalern geben neue Einblicke in dessen Populationsgeschichte

Miniaturwerkzeuge aus Feuerstein

Forschungsteam findet Verbindungen von steinzeitlichen Bewohnern

Goldfund

Bisher größte Archäogenetik-Studie zur Vorgeschichte des Balkans

Höhlenmalerei in der Höhle La Pasiega (Sektion C). Das leiterartige Gemälde aus waagrechten und senkrechten Linien (Mitte links) ist über 64.000 Jahre alt und muss daher von Neandertalern stammen.

Bereits vor mehr als 64.000 Jahren schufen Neandertaler auf der Iberischen Halbinsel Höhlenmalereien

Lebensraumverlust und Wilderei sind die größten Gefahren für die Orang-Utans.

Zahl der Menschenaffen in den letzten 16 Jahren um mehr als 100.000 Tiere gesunken

Repräsentative Befragungen in Deutschland, Großbritannien und den USA

Zebras legen bis zu 500 Kilometer zurück

Rückgang von Tierbewegungen in menschlich beeinflussten Landschaften festgestellt

Evolution der Gehirnform bei Homo sapiens

Fossilien belegen, dass das menschliche Gehirn erst allmählich seine Form annahm