Netiquette für Kommentare

Liebe LeserInnen des Humanistischen Pressedienstes,

wir freuen uns, dass Sie sich entschieden haben, sich auf dieser Plattform auszutauschen und ggf. an den Diskussionen teilzunehmen. Eine gesunde Streitkultur möchten wir ausdrücklich fördern, indem wir eine Kommentarfunktion bereitstellen.

Jeder Kommentar wird vor Veröffentlichung durch die Moderation geprüft. Wir hoffen, dadurch ein für alle Beteiligten weitgehend angenehmes Diskussionsklima zu wahren, das selbstverständlich respektvolle Streits beinhalten kann. Zu diesem Zweck, und um die Moderation der Kommentare transparenter zu machen, haben wir eine Netiquette für die Kommentarspalte auf hpd.de erstellt:

Netiquette für die Kommentarspalte

  • Schreiben Sie sachlich und in freundlichem/respektvollem Ton gegenüber anderen Menschen.
  • Bleiben Sie inhaltlich bei dem im Artikel vorgegebenen Thema und prüfen Sie, ob Ihr Kommentar für eine laufende Diskussion von Relevanz ist.
  • Fassen Sie sich kurz – wenn das nicht geht, fügen Sie bei langen Texten Absätze ein.
  • Beachten Sie ein Mindestmaß an korrekter Grammatik und Rechtschreibung, damit Ihre Beiträge leserlich bleiben.
  • Versuchen Sie, Ihre eigene Meinung mit klaren Argumenten zu begründen.
  • Gehen Sie sparsam mit Links und Zitaten um. (Hinweis: Links werden generell nicht als Hyperlinks dargestellt und sind daher nicht klickbar.)
  • Halten Sie sich an geltendes Recht.
  • Helfen Sie uns mit Hinweisen auf Verstöße gegen diese Richtlinien. (Kontakt)
  • Bedenken Sie, dass jeder Kommentar von uns zuvor geprüft wird. Das heißt, mindestens eine Person wird Ihre Anmerkungen lesen – besinnen Sie sich auf ihre Menschlichkeit, wenn Sie einen Kommentar verfassen und sich schließlich entscheiden ihn abzuschicken.

Gelöscht werden folglich, ohne Angabe weiterer Gründe:

  • Beleidigungen gegenüber anderen Personen, auch gegen AutorInnen
  • Rechtswidrige Inhalte
  • Rassismus, Sexismus, Homophobie, Antisemitismus etc.
  • Unsachliche, themenferne und somit unkonstruktive Beiträge
  • Beiträge, die ausschließlich eine Bestätigung/Ablehnung ohne weitere Informationen beinhalten ("ich auch", "sehr gut", "nein" etc.)
  • Beiträge, in denen fremder Content (Links, Zitate daraus) den eigenen übersteigt.
  • Wiederholungskommentare: Gleicher oder sehr ähnlicher Inhalt unter demselben oder verschiedenen Artikeln.
  • Kommentare, in denen ein ganzer Satz oder mehr ausschließlich in Großbuchstaben verfasst ist (das wird als laut/schreiend wahrgenommen.)
  • Aufgrund mangelnder Ressourcen, die Inhalte zu prüfen, können Verlinkungen zu YouTube oder anderen Videos sowie Links mit nicht direkt ersichtlichem Inhalt oder von nicht vertrauenswürdiger Quelle nicht freigegeben werden. (Hinweis: Links werden nicht als Hyperlinks dargestellt und sind daher nicht klickbar.)
  • Offensichtliche Fake News. Das heißt, eindeutig als falsch erkennbare Fehlinformationen, die in der Kommentarspalte gestreut werden.
  • Nicht prüfbare Unterstellungen und Verdächtigungen.
  • Gewaltverherrlichung, Gewaltfantasien.
  • Spam und Werbung.

Bei Missachtung dieser Netiquette behalten wir uns vor, Kommentare nicht freizugeben. Auch auf nachträgliche Hinweise kann die Löschung eines Kommentars und seiner Antworten folgen. Wir können aufgrund des Arbeitsaufwands nicht zu jeder Löschung eine Begründung angeben.

Sollte der Moderation ein Kommentar entgangen sein, der gegen unsere Richtlinien verstößt, kontaktieren Sie uns bitte, um die schnellstmögliche Löschung zu bewirken (sofern Ihre Einschätzung korrekt war).

Sollte Ihnen eine Löschung auch nach Reflexion der obigen Regeln ungerechtfertigt und/oder nicht nachvollziehbar erscheinen, wenden Sie sich bitte ebenfalls an die Redaktion. Verstößt die Beschwerde ebenfalls gegen die oben genannten Regeln, bleibt sie unbeantwortet.

Gelöschte Kommentare werden für eine Woche im System gespeichert, können jedoch nicht reaktiviert werden. Bei Bedarf können wir Ihnen eine Kopie des Originalkommentars zukommen lassen, den Sie mit entsprechenden Modifikationen erneut posten können. Nach sieben Tagen werden entfernte Kommentare unwiederbringlich gelöscht.

Wir behalten uns vor, die Kommentarfunktion bei einzelnen Artikeln zu deaktivieren. 90 Tage nach Erscheinen eines Artikels wird die Kommentarfunktion automatisch deaktiviert.

Auf hpd.de können Sie ohne Anmeldung diskutieren. Wir vertrauen auf die Besonnenheit unserer LeserInnen, das Einführen von Accounts und von Sperrungen nicht notwendig zu machen.