Hermann Josef Schmidt

Hermann Josef Schmidt wurde 1939 geboren. 1962 wurde er Mitglied der Humanistischen Union, später initiierte er mit Freunden den Bundesverband der Humanistischen Studenten-Union (HSU), deren erster Vorsitzender er von 1964 bis 1966 war. 1968 promovierte er an der Universität Freiburg im Breisgau mit einer Untersuchung über Nietzsche und Sokrates. Von 1969 an lehrte er Philosophie an der PH Ruhr, Dortmund; und ab 1980 an der Universität Dortmund. Besondere Interessengebiete: Aufklärung durch Philosophie-, Weltanschauungs- und Religionskritik; Antike; Nietzscheforschung. Schmidt erwarb sich den Ruf als einer der profundesten Nietzsche-Interpreten unserer Zeit, versteht seine Veröffentlichungen zu Nietzsche allerdings als 'Sondervoten'.

Von Hermann Josef Schmidt auf HPD erschienen

Argumente kontra Religion

Rolf Oerters Kulturanalyse

Hermann Josef Schmidt

Über das aktuelle Buch "Kirchenrepublik Deutschland" von Carsten Frerk

Hermann Josef Schmidt