Gita Neumann

Die Autorin studierte Sozialwissenschaft, Philosophie und Psychologie an der Universität Bochum und der FU Berlin. Als Referentin des Humanistischen Verbandes Deutschlands (HVD) in Berlin und Medizinethikerin (AEM Göttingen) ist sie häufig zu Themen wie Humanes Sterben / Patientenverfügung in Presse, Funk und Fernsehen präsent. Sie hat für den HVD Stellungnahmen auf Anfrage des Gesundheitsausschusses des Dt. Bundestages zum Hospiz- und Palliativgesetz sowie des Bundesverfassungsgerichtes zum  § 217 StGB verfasst.

Von Gita Neumann auf HPD erschienen

Jens Spahn (CDU)

Gesetzentwurf aus dem Gesundheitsministerium

Kampf um Deutungshoheit mit enormer Sprengkraft

Säkulare Gedichtsammlung zum Innehalten, Beistehen, Genießen

Faktencheck zum FAZ-Beitrag

Vorliegende Gesetzentwürfe zu möglichem Wildwuchs

Erstmals offiziell von Heimleitung geduldet

Herausforderung für Gemeinschaft von Humanisten

Patientenautonomie braucht Aufklärung

Lebensschutz über alles für COVID-19-Schwerstkranke und Risikopatient*innen?

Erwin Kress, Vorstandssprecher des HVD Bund (links) und Dr. Wieland Schinnenburg, MdB / FDP

Neuregelung soll nicht Lebensschützern überlassen werden