Lebenskampf der schwarzen Bevölkerung

Zora Neale Hurston

* 7. Januar 1891 in Notasulga, Alabama, Δ 28. Januar 1960 in Fort Pierce, Florida;
afro-amerikanische, religionskritische Anthropologin und Schriftstellerin. 

 

Zora Neale Hurston musste zunächst ihr Studium aufgrund von Geldmangel abbrechen und konnte erst 1927 mit Hilfe eines Stipendiums ihren Abschluss als Anthropologin machen. Sie befasste sich mit dem mündlichen Erzählgut der afroamerikanischen Bevölkerung und forschte über den Voodoo-Kult. Dann widmete sie sich ganz der Schriftstellerei. Zwischen den späten 20er und den frühen 1940er Jahren gehörte sie zu den produktivsten afroamerikanischen Schriftstellerinnen. In ihren Romanen, Erzählungen und Theaterstücken beschrieb sie Kultur und Lebenskampf der schwarzen Bevölkerung im ländlichen Süden der USA. In den 1950er Jahren hatte sie ihren literarischen Höhepunkt überschritten und verschwand aus dem öffentlichen Bewusstsein. Ihre letzten Jahre verbrachte sie krank und in Armut. Sie erlag ihrem Herzleiden in einem Fürsorgeheim und wurde in einem anonymen Grab bestattet. Erst 1972 wurde ihr Grab kenntlich gemacht.

Zitat:
"Prayer seems to me a cry of weakness, and an attempt to avoid, by trickery, the rules of the game as laid down. I do not choose to admit weakness. I accept the challenge of responsibility."