Afghanistan

Taliban schneiden Wähler Finger ab

In Afghanistan wurde am vergangenen Wochenende gewählt. Da viele Menschen nicht schreiben können, werden die Finger derer, die ihre Stimme abgegeben haben, mit Tinte markiert.

Diese Markierung machten sich die Taliban zu nutze und schnitten Wählern den Finger ab. 

Schon im Vorfeld der Wahlen bedrohten die Taliban zukünftige Wähler - trotzdem lag die Wahlbeteiligung bei rund 52 Prozent, d.h. etwa sieben Millionen Afghanen haben in der Stichwahl zur Präsidentenwahl ihre Stimme abgegeben.